Brotaufstriche – süß und deftig (Rezeptesammlung)

In Ermangelung eines anderen Titels habe ich diese Rezeptsammlung „Brotaufstriche“ genannt. Was mich betrifft ist das ein wenig irreführend, da ich die hier aufgeführten „Cremes“ tatsächlich nur höchst selten auf Brot streiche. Vielmehr dienen sie mir als Dessertcremes, Toppings für Muffins, Waffeln oder Pfannkuchen, bzw. die deftigen Varianten als Beilage und Ergänzung von warmen Hauptgerichten.

Süß

Tofu-rella (Tofu-Schokoaufstrich)

Zutaten

300g Seidentofu
20 g Kakaofasern
30 g Nuss oder SchokoProtein
ca. 50 g Erythrit + Schokoflavour nach Gusto
Vanille, Salz, Zitrone
1/8 teel. Guakernmehl

Zubereitung

Alle Zutaten in ein Rührgefäß geben und fein pürieren. Ich mache das im Thermomix: Alle Zutaten in den Thermomix abwiegen und ca. 10 -15 sek /Stufe 5 mixen. Ist die Masse noch nicht fein genug, ggf. die Creme mit dem Schaber in den Topf nach unten schieben und weitere 10 – 15 sek /Stufe 5 mixen.

Hilfreiches: Das ist das bisher beste Rezept für Schoko-Aufstrich/Dessert-Creme/Topping, das ich bisher ausprobiert habe. Anders als die Avocado, ist der Tofu fast neutral im Geschmack und mit der jeweils persönlich favorisieren (kalorienfreien) Süße ergibt es dann eine Schokocreme, die nicht nur low carb, low fat und low calorie ist, sondern auch noch richtig gut schmeckt und vielleicht sogar die extra Portion Protein bieten kann, die man für den täglichen Bedarf benötigt.


Avocado-Schoko-Creme

 

Zutaten

1 Avocado
1 – 2 Eßl. Kakaofasern
ca. 50 g Süße + Flavour
ca. 30 g Nuss oder SchokoProtein
Vanille, Salz, Zitrone
1/8 teel. Guakernmehl
nach Gusto: Mascarpone, Schlagsahne (geschlagen), Creme fraiche, Joghurt oder Quark

Zubereitung

Alle Zutaten in ein Rührgefäß geben und mixen. Ich mache das im Thermomix: Alle Zutaten in den Thermomix abwiegen und ca. 20 sek /Stufe 5 mixen.

Hilfreiches: Wer die mitunter doch etwas herb schmeckende Avocado über alles liebt wird vermutlich keine Probleme damit haben diese Creme zu genießen. Für mich muss ich, je nach Geschmacks-Laune, durchaus schon mal Mascarpone zusetzten und reichlich mit Süße arbeiten, damit mir die Creme „sahnig-süß“ genug wird. Und nicht nur weil eine Avocado nicht wie die andere schmeckt/reif ist, auch weil jeder einen anderen Geschmack und Vorlieben hat, bin ich auch ein wenig vorsichtig mit dem Vorschlag zur Auswahl und Menge der Zutaten. Und natürlich hängt auch die Wahl der Süße immer sehr vom persönlichen Geschmack ab. Hier heißt es eben immer wieder aufs Neue ausprobieren, bis das Ergebnis mundet.


weitere Rezepte folgen….

Deftig

Guacamole

Zutaten

2 Avocados
den Saft einer Zitrone
2 Eßl. Mayo
200 g Saure Sahne, Joghurt, Quark und/oder Creme fraiche
1-2 Zwiebel, gehackt
Knoblauch, gehackt, nach Gusto
Salz, Pfeffer
Gewürze nach Gusto: Paprika, Chili, Kreuzkümmel, Koriander

Zubereitung

Das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen, mit dem Saft der Zitrone beträufeln und mit einer Gabel (oder in einem Mixer) fein zerdrücken. Die Mayo, die Saure Sahne oder den Joghurt, sowie die gehackten Ziwebel und den Knoblauch gut unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken.

Hilfreiches: Hat man Avocados vorrätig, kann man Guacamola kann man auf die verschiedenste Art zubereiten und würzen. Wir persönlich mögen die Variante am liebsten, doch der Fantasie und dem Geschmack sind für diese leckere Beilage zu Huhn, Fleisch, Ei, (lc-)Brot oder (Gemüse-)Chips und und und … eigentlich keine Grenzen gesetzt.


Bild folgt…

Fetacreme

Zutaten

1 Rad Fetakäse
ca. 200 ml Schlagsahne oder ca. 200 g Saure Sahne oder ca. 200 g Frischkäse

Zubereitung

Den Feta mit einer Gabel fein bröselig zerdrücken und mit Schlagsahne, Saure Sahne oder Frischkäse verrühren.

Hilfreiches: Je nach dem wie viele Kalorien ich in der Fetacreme „anlegen“ will nutze ich entweder Schlagsahne, Saure Sahne oder Frischkäse (light). Aber natürlich funktioniert das Rezept auch mit Creme fraiche oder Joghurt oder einer Mischung aus allem. Wir mögen es wenn der Feta, bzw. die Fetacreme noch etwas von ihrer krümmeligen Struktur hat und nicht zu fein ist, deswegen nutze ich „nur“ eine Gabel zum Verrühren und keinen Mixer. Auch gebe ich die Schlagsahne/Saure Sahne/Frischkäse nur nach und nach hinzu, damit ich die Konsistenz besser kontrollieren kann, da wir die Fetacreme als eher als Paste, denn als (flüssige) Creme mögen.


weitere Rezepte folgen…