Kategorie: diet

Warum es sich lohnt abzunehmen

Letztens habe ich mich damit beschäftigt, welche Gründe ich stets angeführt habe, um vor mir selber zu rechtfertigen, warum ich (angeblich) so blieben will, wie ich bin. Und ich habe das Gefühl, dass es für mich gut ist, dem etwas entgegen zu setzten. Deswegen will ich hier die Gründe aufzählen, die mich stets daran erinnern Weiterlesen

Meine Top 5+ Ausreden, keine Diät zu machen

Verwurbelte Begründungen, bewusste Miss-Interpretationen und unreflektiert übernommene Fettlogiken – um eine Diät abzubrechen oder erst gar nicht anzufangen, habe ich in der Vergangenheit (und manchmal auch noch heute) viele Ausreden angebracht. Ich kenne kaum einen Menschen, der es nicht perfekt beherrscht, sich selber zu belügen. Und tatsächlich ist auch, wie ich gelernt habe, eine notwendige Weiterlesen

Full day of eating #1

Es mag vielleicht der falsche Zeitpunkt sein, wo ich die Tage mit dem (in mich rein) Essen gerade mal wieder so vortrefflich gehadert habe, ich so voller Wasser sitze und die Waage mal wieder auf Höchstrekord getrieben hat, aber ich wurde gebeten doch hin und wieder mal einen „Full Day of Eating“ einzustellen. Doch an Weiterlesen

Soja ist das neue Fleisch?

Anke goes vegan? Nein, darauf gibt es nur eine Antwort: Ich habe immer, gerne und viel Fleisch gegessen und werde das auch in Zukunft tun. Aber vermutlich sollte die Überschrift, aka Schlagzeile, auch besser heißen: „Frau wird von Schlauchmagen zum Soja essen gezwungen“. Was inhaltlich durchaus korrekter wäre, aber leider längst nicht so hip klingt. Weiterlesen

Status quo #2/17 – Style

Über so etwas, wie einen eigenen Style, habe ich noch nie nachgedacht. Ehrlicherweise kam mir das bei Größe 64 auch nicht wirklich in den Sinn. Ein Leben mit 200 kg hat mich allein schon ausreichend gefordert, ich brauchte für meinen Körper viel Luft und Platz, mir war eh immer warm und die kleinste Anstrengung hat Weiterlesen

Meine „liebsten“ low carb-Mythen

Ich bin von jeher einer ganze Reihe Fehleinschätzungen, Irrglauben und Mythen aufgesessen wenn es ums Abnehmen ging (und geht). All dem zu Grunde lag die Hoffnung auf ein Wunder. Ein Wunder, das mich wie von Zauberhand schlank werden lässt, ohne, dass ich auch nur einen Jota meines (Lebens-, Ess- und Bewegungs-)Verhaltens ändern muss, sondern gemütlich Weiterlesen

Speiseplan 52. KW (2016)

Mir war Silvester schon immer lieber als Weihnachten. Denn während das eine für mich eher für „vorprogrammierte Enttäuschung von (eigenen) Erwartungen“ stand, war das andere, mit seiner Aussicht „auf ein Neues“ stets ein Grund zum Feiern. Leider ist in diesem Jahr der Dienstplan meines Mannes nicht so geneigt Party zu machen, deswegen haben wir beschlossen Weiterlesen

Speiseplan 51.KW (2016)

Weihnachten läuft bei uns essentechnisch sehr entspannt oder langweilig (je nach Gesichtspunkt) ab. Mein Mann musste eh arbeiten und mein Sohn, der Semesterferien hat, ist vor den Gaming-PC abgetaucht. Und ich, nun ich stehe im Moment total auf „Spiegelei-Spinat-Bacon“-Pfanne mit Avocado. Einfach köstlich! Ich könnte das locker zwei mal am Tag essen und bräuchte im Weiterlesen

Speiseplan 50. KW (2016)

Diese Woche war fürchterlich hektisch. Wir waren ständig unterwegs, sind von einer Weihnachtsfeier auf die nächste und haben zu den seltsamsten Zeiten gegessen. Und weil ich dazu noch völlig verplant einkaufen war, gab es zum Abschluss dann auch noch ein sehr Käselastiges Wochenende. Nur ein Avocado-Schokocreme-Rezept habe ich neu ausprobiert. Wobei, die Sache mit der Weiterlesen

WoLog 49. KW (2016)

Montag, 5.12.2016 Eigentlich wollte ich heute ins Training, aber am Morgen ging es mir ziemlich im Verdauungstrackt rum und damit ist Kniebeugen, nicht unbedingt die beste Entscheidung. Also habe ich mich an meine Liste mit ca. 1000 anderen Arbeiten gemacht und mal ein paar Punkte abgehakt. War Einkaufen, Wäschewaschen, Haushaltmachen und ein Rezept für Blutdrucktabletten Weiterlesen

1 2 3 11