Kategorie: issues

[Status quo] März 2015, 21 Monate nach OP

Medizinisch Bereits im Januar sind meine aktuellen Blutwerte von der Endokrinologin gekommen – und ich bin hochzufrieden damit. Das gilt auch besonders für meine Cholesterin-, Triglyceride-Werte und das perfekte HDL/LDL Verhältnis; was wieder einmal belegt, dass ein hoher Eier- und Fettkonsum keinen Einfluss auf den Cholesterin haben kann. Durch meine, seit dem Sommer, auf Empfehlung Weiterlesen

[Status quo] Ende Dezember 2015, 18 Monate nach OP

Medizinisch Nachdem ich bei der Frauenärztin und meiner Venenärztin war, habe ich auch meinen letzten Kontrolltermin für dieses Jahr, bei meiner Endokrinologin, hinter mich gebracht. Wie immer kommen die neuen Blutwerte erst in 4-6 Wochen, aber wir sind die alten durchgegangen, eigentlich alle Top, bis auf den Osteoporose-Wert. Da dies jedoch der einzige Wert war Weiterlesen

[Status quo] Ende Oktober 2015, 16 Monate nach OP

Ich hätte so gerne verkündet, dass ich den uHu (unter Hundert) geschafft habe. Doch mein Körper will einfach nicht so wie ich. Zugegeben ich habe mir nicht gerade besonders viel Mühe gegeben, zudem ist eindeutig, dass ich einiges an Muskeln aufgebaut habe und mein Körper definitiv damit beschäftigt sich umzuformen. Doch noch weniger essen kommt Weiterlesen

[Status quo] Mitte September 2015, 15 Monate nach OP

Medizinisch In dieser Hinsicht hat sich alles gut eingependelt. Eine nächste Blutuntersuchung steht erst im Dezember wieder an. Lediglich ein Besuch bei der Frauenärztin, Nachkontrolle wegen der Hysterektomie und eine Venenuntersuchung, zur allgemeinen Kontrolle sind für Oktober, bzw. November angesetzt. Derweil bemühe mich nach wie vor, den neuen erhöhten Sublimentierungsempfehlen des Krankenhauses nachzukommen, wobei ich Weiterlesen

[Status quo] Ende Juli 2015, 13 Monate nach OP

Medizinisch Vermutlich durch einen Stoß vors Schienbein habe ich mir, auf meinem Krampfadern-Thrombose-geschädigten Bein, ein Erysipel (Wundrose) zugezogen. Das tut nicht nur bei der geringsten Berührung höllisch schmerzen, sondern auch die Entzündung, die deswegen in meinem Körper tobt, schafft mich total. Ich bekomme nun Antibiotika, damit sich das Ganze auf keinen Fall zu einer Blutvergiftung Weiterlesen

[Status quo] Juni 2015, 1 Jahr nach OP

Medizinisch In dieser Hinsicht tut sich im Moment nicht viel; was ja generell keine so schlechte Entwicklung ist. Meinen Endokrinologischen Termin, samt großen Blutbilds und Vitamin B12-Gabe, habe ich schon hinter mich gebracht, bisher jedoch keine Ergebnisse vorliegen. Nach langem hin und her überlegen, habe ich mir dann doch einen Follow Up-Termin (im Juli 2015) Weiterlesen

[Status quo] Mai 2015, (fast) 11 Monate nach OP

Medizinisch Die Hysterektomie habe ich mittlerweile komplett „verdaut“, nur die Wunde macht hier und da noch kleine Probleme und nässt immer mal wieder etwas. Eine Endokrinoloische Untersuchung und damit auch ein großes Blutbild, steht erst wieder im Juni am. Mit der Verdauung hatte ich echte Probleme, nach der Hysterektomie.Doch mehr Kontrolle über mein Trinkverhalten, ein Weiterlesen

Mein Hysterektomie-Tagebuch

Da ich aus eigener Recherche weiß, das kaum persönliche Berichte darüber im Netz zu finden sind, die über die grundsätzlichen Informationen zum OP-Verlauf hinausgehen, habe ich beschlossen in diesem Artikel ein kleines Hysterektomie-Tagebuch zu führen und so auch meine Erfahrungen weiter zu geben. In diesem Zusammenhang möchte ich unbedingt auf den Beitrag zum selben Thema Weiterlesen

[Status quo] März 2015, (fast) 9 Monate nach OP

Medizinisch Zunächst einmal das wichtigste, ich komme – wieder einmal – gerade aus dem Krankenhaus. Diesmal musste meine Gebärmutter dran glauben, die mir doch einiges an Problemen beschert hat und ich ihr deswegen auch nicht nachtrauere. Mehr dazu in einem kleinen Hysterektomie-Tagebuch. Dann habe ich endlich meine Blutergebnisse aus dem Dezember 2014 in die Hand Weiterlesen

[Status quo] Ende Januar 2015, 7 Monate nach OP

Medizinisch Medizinisch hat sich in den letzten 4 Wochen nicht viel getan. Hier stehen nach wie vor die Ergebnisse zur Sonographie (Galle), dem MRT (Kleines Becken) und des letzten großen Blutbildes aus. Allerdings lassen sich schon heute dahinter versteckt weitere OPs vermuten, die Korrektur eines Nabelbruchs miteingeschlossen. Denn mein Monatsrhythmus (deswegen das MRT) ist außer Weiterlesen

1 2 3 4