Kürbissuppe, mit Ingwer und Kokos

Zutaten

1-2 teel. Kokosöl
1 Kürbis (Sorte nach Gusto, ca. 600 g Fruchtfleisch)
1 Daumennagel großes Stück
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Dose Kokosmilch, ungesüßt
2 TL Currypaste, rot
Salz, Pefffer, Curry und ggf. weitere Gewürze nach Gusto
500 ml   Gemüsebrühe
2 Karotten
evtl. Kürbiskerne

Zubereitung

Die fein gewürfelte Zwiebel und den Ingwer, die geschälte und in Würfel geschnitten Karotten und das gewürfelte Fruchtfleisch des Kürbis mit dem Kokosöl in einem Topf anbraten. Würze und Currypaste unterrühren, mit Gemüsebrühe ablöschen und alles ca. 20 min. weich kochen. Kokosmilch hinzugeben und alles pürieren. Erneut kurz aufkochen. Fertig.

Nach Gusto können noch in der Pfanne geröstet Kürbiskerne über die Suppe gestreut werden.

Dazu passen: angebratene Putenstreifen, Shrimps oder Bratwurstbällchen.

Hilfreiches: Ich bevorzuge für Suppe Hokkaidokürbisse und ich lasse die Schale weg, obwohl man sie mitessen kann. Aber natürlich kann man auch jede andere Sorte Kürbis für Suppen nutzen, wobei man darauf achten sollte, dass es Sorten gibt deren Schale tatsächlich nicht gegessen werden sollte. Currypaste gibt es übrigens in jedem gut sortierten Supermarkt, wobei ich persönlich diese Sorte bevorzuge:

Truly Indian Punjabi Tandoori Paste 300g

(auch weil ich leider nicht sonderlich scharf essen kann).

 

Quellennachweis Aufmacherbild:
wikipedia.org, by Jeremy Keith, licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic.