[Lesetipp] Ulrika Hoffer – Süßes ohne Frust

Süßes ohne Frust: Leckere Kuchen und Desserts ohne Zucker, Gluten und Lakto

Ulrika Hoffers „Süßes ohne Frust“ ist ein Kochbuch, das ein interessantes Rezeptspektrum an süßen Genüssen bietet. Oft wird, wenn es um Süßes geht, vor allem der Bereich Backen, also Kuchen und Gebäck abgedeckt. Spannenderweise konzentriert sich hier die Autorin jedoch nicht allein darauf, sondern schenkt auch Eis, Konfekt und kleinen Naschereien, sowie Desserts und Smoothies Beachtung.

Das macht „Süßes ohne Frust“ zu einer abwechslungsreichen Ideensammlung, die einiges zu bieten hat. Obwohl ich schwer in Versuchung war, die halbgefrorene „Tolle Blaubeertorte“ (Seite 84) zu probieren, habe ich mich trotzdem als erstes einem Backrezept zugewandt und nach Rezept die himmlisch köstlichen Blaubeer-Muffins (Seite 27) gebacken.

Hoffer Blaubeer Muffins

In einer Einleitung gibt die Autorin, Journalistin und Ernährungsberaterin einen kurzen, aber recht interessanten Einblick ins Thema „Zucker“ und „Genuss“.
So wird schnell klar, dass „Süßes ohne Frust“ keinen Anspruch darauf erhebt besonders kalorien- (oder kohlenhydratarme) Rezepte anzubieten, vielmehr hebt die Autorin hervor, dass nur maßvoller Genuss von natürlicher Süße uns weiter bringt.

Da die vorgeschlagenen Rezepte jedoch grundsätzlich in Richtung Low Carb, bzw. Paleo gehen, kann man sie, mit kleinen Variationen, bei der einen oder anderen Zutat, natürlich auch für diese Ernährungsformen nutzen.

Besonders interessant finde ich die Rezepte im Kapitel Süßigkeiten. Hier zeigt die Autorin einige wirklich spannende Ideen und Zutaten-Kombinationen auf, die einem allein beim Lesen, dass Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Und das Beste ist, dass diese Rezepte wirklich leicht nachvollziehbar sind und eine schnelle Zubereitung, ohne großen Aufwand versprechen.

Hach und die Eis-Rezepte erst! Auch sie füllen ein ganzes Kapitel, wobei es mir hier vor allem die Himbeer-Mangocreme (Seite 38) angetan hat. Die muss ich unbedingt ausprobieren!
Ich gehe einfach mal davon aus, dass für die meisten Rezepte eine Eismaschine für eine optimale Umsetzung von Nöten ist (wird endlich Zeit, dass ich mir auch eine zulege). Da dieser Punkt jedoch nicht immer explizit beschrieben wird, vermute ich, dass sich ein Teil der Rezepte auch ohne verwirklichen lassen. Nun, ich freue mich schon aufs Ausprobieren!

Süßes ohne Frust“ ist eine sehr schöne „süße“ Rezepte-Sammlung, die ansprechend gestaltet wurde und dazu eine Mischung an praktischen Tipps, interessanten und leicht im Supermarkt zu kaufenden Zutaten und verführerischen Bildern bietet.