Smoothies und -Getränke (Rezeptesammlung)

Smoothies sind „in“ und überall im Gespräch. Bisher habe ich mich immer gegen diesen Trend gewehrt, auch weil mir so ein Smoothie als Mahlzeit-Ersatz einfach nicht ausreichend erschien. Doch mittlerweile hat es auch mich gepackt und ich bin der Sucht verfallen, alles zu vermixen – zu Mal ich entdecken konnte, dass mir der fruchtige Energieschub als Mahlzeit-Ersatz vollkommen ausreicht. Selbstverständlich verzichte ich auf Smoothie-Fertigprodukte, allein schon versteckter Kohlenhydrate wegen und mixe selber. Dabei sind Rezepte gefragt, die ich bequem nachmachen kann und die dazu auch noch schmecken.

Bisher habe ich mich ausschließlich auf fruchtige Smoothies konzentriert und mich an Grüne noch nicht herangewagt. Generell kann man für fruchtige Smoothies alles Früchte kombinieren, die sich im Supermarkt seiner Wahl finden lassen und die einem schmecken. Als Grundlage sind Bananen ausgezeichnet. Sie verfügen über natürliche Süße und geben dem Smoothie eine cremige Grund-Konsistenz. Doch gerade LC-ler sollten Bananen, wegen ihrer vielen Kohlenhydrate eher umsichtig einsetzen; was natürlich auch für alle anderen Früchte gilt.

Oft werden Smoothies mit Säften verdünnt, um sie trinkbar zu machen. Presst man diese Säfte nicht aus frischen Früchten selber, sollte man, wegen des hohen Zuckergehaltes, entweder Direktsaft verwenden oder durch, mit entsprechenden Zuckeraustauschstoffen gesüßte Sirups tauschen.

Für die Herstellung von grünen Smoothies ergänzt man in der Regel mit Gemüse-und Blättersorten, die leicht im Mixer zu verarbeiten sind. Aber auch härtere Gemüsesorten, wie Karotten, können für Smoothies genutzt werden, sollten jedoch ggf. vorher durch den Entsafter gejagt werden, gedämpft oder bereits weichgekocht sein. Als das beste Mischungsverhältnis für grüne Smoothies wird 50% Grünanteil und 50% Obstanteil angegeben und mit Wasser, Direktsaft oder Sirup aufgefüllt, bzw. zum Mixen und für einen angenehmen Trinkgenuß verflüssigt.

Basis: Milch, Johgurt oder Kefir

Cremige Grundlage: 1 Banane

Für die Süße und den Geschmack: Äpfel, Birnen o.ä., alle Beerensorten und exotische Früchte, wie Avocado, Mango, Maracuja (Passionsfrüchte), Papaya, Ananas, o.ä.

Grüne Smoothies: z.B. mit Gurke, (junger) Spinat, Mangold, Blattsalate, Wildkräuter (Löwenzahn, Brennessel, Giersch, etc.), Kohlblätter und Kräuter wie Kresse, Minze, Petersilie, Basilikum etc.

Ergänzung mit Superfood: z.B. Chia-Samen oder Goji-Beeren

Proteine: natürlich kann man einen Smoothie auch mit hochwertigen (Neutral-)Proteinen bereichern, dann wird daraus eine komplette Mahlzeit.

Für dieses Sammelrezept habe ich meine Lieblings-Smoothies und -Getränke zusammengestellt. Alle Rezepte sind mehrfach von mir erprobt, für köstlich befunden worden und haben meine Empfehlung.


Avocado-Banane-Orangen-(Maracuja-Mango)-Smoothie

Zutaten für 2 Genießer

1 Avocado
1 Banane
Saft von 4 Orangen (400 – 500 ml)
optional: 1 Maracuja und ein 1/2 Mango (dann jedoch weniger Orangen)

Zubereitung

Die Fürchte schälen, ggf. entkernen und in ein kleine Stück schneiden, bzw. die Orangen auspressen. Alles in einen Standmixer oder ein hohes Stabmixerrührgefäß und gründlich sähmig vermixen. Schmeckt gekühlt besonders gut.

Hilfreiches: Ich habe auch schon, als ich keine frischen Orangen hatte, gekauften Direktsaft genommen und die Maracuja und ein die Mango durch 2 halbe Dosierpumpe Hübe meines „Best Body Nutrition Vital Drink“-Sirup Mango-Maracuja, vermischt mit 250 ml Wasser, ersetzt.


Exotischer „Passion“-Smoothie

Zutaten für 2 Genießer

1 Mango
3 Passionsfrüchte /Maracujas
250 g Joghurt
250 ml Orangen Direktsaft oder Saft von frisch gepresste Orangen
nach Gusto 1-2 Eßl. Honig

Zubereitung

Fruchtfleisch von den Früchten trennen und ggf. würfeln. Mit dem Saft, dem Joghurt und dem Honig in einen Standmixer oder ein hohes Stabmixerrührgefäß geben und gründlich sähmig vermixen. Schmeckt gekühlt besonders gut. Diesen herb-exotischen Smoothie kann man gut, ja nach Reifegrad und Süße der Früchte, ohne zusätzliche Süße genießen.


 Beeren-Banane-Orangen-Smoothie

Zutaten für 2 Genießer

ca. 400 g Beeren, nach Gusto (frisch oder TK)
1 Banane
Saft von 4 Orangen (400 – 500 ml) oder die Menge Direkt-Saft
nach Gusto Süßungsmittel

Zubereitung

Die Fürchte waschen, TK Früchte, je nach Leistung des Standmixer 1/2 h antauen, wenn frische Orangen verwende werden, diese auspressen. Alles in einen Standmixer oder ein hohes Stabmixerrührgefäß und gründlich sähmig vermixen. Schmeckt gekühlt besonders gut. Diesen Smoothie kann man gut ohne zusätzliche Süße genießen, er schmeckt, z.B. mit schwarzen Johannisbeeren, herrlich fruchtig-säuerlich.


 Avocado-Banane-Schoko-Smoothie

Zutaten für 2 Genießer

1 Avocado, bzw. das gewürfeltes Fruchtfleisch
1 Banane, geschält und in Scheiben geschnitten
2 Eßl. Kakao-Pulver (z.B. von Rapunzel)
250 g Joghurt
Milch, Menge nach Bedarf
nach Gusto Süßungsmittel

Zubereitung

Den Joghurt, die Milch, die gewürfelte Avdocado-Stücke und Bananen-Scheiben, mit Kakaopulver und ggf. 2 Eßl. Honig in einen Standmixer geben und alles gut mixen. Nach Bedarf Milch zufügen. Und sofort servieren. Alle Zutaten sollten bereits gekühlt sein, da der Smoothie so am besten schmeckt. Lecker Schokoladig!


Mango-Limetten-Joghurt-Smoothie

Zutaten für 2 Smoothies

min. 350 g Joghurt, natur
ca. 150 ml Milch
1 Mango, reife, geschält, entkernt
Saft 1 Limette
Süßungsmittel nach Wunsch

Zubereitung

Den Joghurt, die Milch, die gewürfelte Mangostücke und den Limettensaft in einen Standmixer geben und alles gut mixen. Und sofort servieren. Alle Zutaten sollten bereits gekühlt sein, da der Smoothie so am besten schmeckt.

Hilfreiches: Je nach dem, wie dickflüssig man den Smoothie am liebsten mag, das Verhältnis von Joghurt zu Milch entsprechend variieren.  Als Süßungsmittel nutze ich für diesen Smoothie einfach 2 halbe Dosierpumpe Hübe meines “Best Body Nutrition Vital Drink”-Sirup Mango-Maracuja.


 Heidelbeer-Avocado-Smoothie

Zutaten für 2 Smoothies

200 g Joghurt, natur
ca. 50 – 100 ml Milch
1 Banane, in Scheiben geschnitten
250 g Heidelbeeren, gewaschen
1 Avocado, geschält und grob kleingeschnitten
2 Eßl. Honig oder anderes Süßungsmittel
2 teel. Chia Samen

Zubereitung

Den Joghurt, die Milch, die Banane, Heidelbeeren, Avocado, den Honig und die Samen in einen Standmixer geben und alles gut mixen. Und sofort servieren. Alle Zutaten sollten bereits gekühlt sein, da der Smoothie so am besten schmeckt.

Hilfreiches: Je nach dem, wie dickflüssig man den Smoothie am liebsten mag, das Verhältnis von Joghurt zu Milch entsprechend variieren. Der Einsatz eines Süßungsmittels ist natürlich optional und auch die Chia Samen können, müssen aber nicht in den Smoothie.


Eistee (mit Rooibush oder schwarzem Tee)

Zutaten für 1 l Eistee

4 Beutel Roibuschtee oder schwarzer Tee
1 Daumennagel großen Stück Ingwer
1 Handvoll frische Minzblätter
Saft von 1 Grapefruit oder von 2 Zitronen
Optional: 6 Kardamomkapseln und 1 Sternanis
2 Eßl. Honig

Zubereitung

Den Tee mit 1 l Wasser in einer Kanne aufbrühen (meine Empfehlung: Rooibush 10 min – schwarzer Tee 4 min). Den Ingwer und die Minzeblätter (ich nutzt dazu immer einen eigenen Teefilterbeutel) ebenfalls 15 min mitziehen lassen. Optional: Die 6 Kardamomkapseln und den Sternanis im Teefilterbeutel mitziehen lassen.

Sobald die Ziehzeit vorüber ist, die Teebeutel entfernen und den frisch gepressten Grapefruit, bzw. Zitronensaft hinzugeben, mit dem Honig süßen und abkühlen lassen.

Der Eistee schmeckt richtig durchgekühlt am besten, deswegen ruhig über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.


weitere Rezepte folgen…..