Speiseplan 31.KW (2016)

So langsam macht sich die Eintönigkeit im Speiseplan breit; nicht dass ich aktuell etwas daran auszusetzen hätte. Zudem wird man natürlich auch bequem und nutzt einfach wiederholt das was schmeckt und funktioniert hat, also in das Kaloriendefizit passt und ausreichend gesättigt hat. Aber als Blogbeitrag ist es so natürlich weniger attraktiv.

Doch mir schmeckt es und ich fühle mich sehr wohl mit der Auswahl. Früher dachte ich immer, dass ich unbedingt Abwechslung brauche, heute könnte ich eine ganze Woche als Hauptspeise Spiegelei, etwas Bacon, Tomätchen und Gurke futtern. Wobei der Gipfel des Genusses ein Handkäse ist, ganz leicht angeschmolzen zum Spiegelei – hach, lecker! By the way: Ich bin wirklich fasziniert davon, wie sich mein Geschmack geändert hat und was heute meine Vorstellung von Genuss ist. Ehrlich hätte man mir so was vor 2, 3 Jahren erzählt, hätte ich lauthals gelacht.

Trenner

Frühstück: Bullet Proof Kaffee
Mittags: und/oder Eier-Speise (Ei, hart gekocht, Spiegelei, Omelette), (Hand-)Käse, Bacon, Puten-, oder Hartwurst, Rohkost (Salatgurke, Tomaten) oder Frühstückskuchen
Abendessen: siehe Tabelle
Spätmahlzeit: mit Protein angereicherter Quark und Beeren
Zwischendrin: Kaffee und Tee.

Trenner

GemüseHamBurger

Trenner

Montag: Tomaten-Hackfleischpfanne mit Bohnengemüse
Dienstag: Brokkoli-Champignon-Pfanne mit Saurer Sahne und Huhn
Mittwoch: Backofen-geröstetes buntes Gemüse mit Halloumi und Kotelett
Donnerstag: Hamburger mit Oopsie-Brötchen
Freitag: Reste vom gerösteten Gemüse und Huhn
Samstag: Julienne-Gemüse-Pfanne und Spiegelei
Sonntag: Grüne Bohnen mit Championgs in Sauerrahm und Huhn

Trenner