Speiseplan 41. KW (2016)

Ich und Lachsfilet – wow, das ist eine absolute Premiere! Ich habe in jungen Jahren einmal geräucherten Lachs gegessen und mich danach umgehend dazu entschlossen diesem „Genuss“ für den Rest meines Lebens zu entsagen. Pfui, war das ekelig. Aber he, schließlich habe ich das auch immer von Oliven behauptet und heute liebe ich Oliven.

Und tatsächlich, der Lachs war lecker. Okay, ich musste mich erst mit ein paar Bissen an den Geschmack gewöhnen, aber dann hat er mir doch wirklich gut geschmeckt. Ich brauche ihn nicht jeden Tag, aber ich denke an sofort wird auch Lachs unseren Speiseplan bereichern.

Zum Abschluss der Woche stand dann noch ein seltener Gast bei uns auf dem Tisch: Semmelknödel. Wenn meine Familie „Braten“ hört, dann denkt sie sofort an „Semmelknödel“ und weil ich ja nicht so bin habe ich ihnen den Wunsch erfüllt. Ich habe jedoch davon lieber mal nichts gekostet, weil die mir einfach nicht so gut bekommen. Ich habe mich lieber an die Blumenkohl-Pfannkuchen gehalten, verfeinert nach „Flammkuchen Art“ waren die nämlich als Beilage wirklich genial.

Trenner

Frühstück: Bullet Proof Kaffee
Mittags: und/oder Eier-Speise (Ei, hart gekocht, Spiegelei, Omelette), (Hand-)Käse, Bacon, Puten-, oder Hartwurst, Rohkost (Salatgurke, Tomaten) oder Frühstückskuchen
Abendessen: siehe Tabelle
Spätmahlzeit: mit Protein angereicherter Quark und Beeren
Zwischendrin: Kaffee und Tee.

Trenner

blumenkohl-flammkuchen

Trenner

Montag: LC-Pfannkuchen mit Kokosnuss-Joghurt und Heidelbeeren
Dienstag: Julienne-Gemüsepfanne mit Omelette
Mittwoch: Sauerkraut Auflauf mit Süßkartoffel-Wedges
Donnerstag: Reste von Mittwoch, dazu Grüner Salat
Freitag: Lachsfilet, Wildreis und Zucchini-Gemüse
Samstag: Hühnchenfilet, Blumenkohlpfannkuchen, Guacamole und eine Julienne-Gemüsepfanne
Sonntag: Slowcooker Entrecote-Braten und Rest Blumenkohlpfannkuchen ala Flammkuchen Art

Trenner