Speiseplan 52. KW (2016)

Mir war Silvester schon immer lieber als Weihnachten. Denn während das eine für mich eher für „vorprogrammierte Enttäuschung von (eigenen) Erwartungen“ stand, war das andere, mit seiner Aussicht „auf ein Neues“ stets ein Grund zum Feiern. Leider ist in diesem Jahr der Dienstplan meines Mannes nicht so geneigt Party zu machen, deswegen haben wir beschlossen es uns einfach anderweitig „gutgehen“ zu lassen und mit „(Oopsie-)Hot Dogs“ das Ende des Jahres zu feiern. Das mag nicht unbedingt DAS kulinarische Highlight sein, doch weil so was bei uns eher selten auf den Tisch kommt, darf es als etwas Besonderes durchgehen.

Grundsätzlich gab es jedoch diese Woche aus der Küche nur wenig Neues und Interessantes zu berichten. Vielmehr habe ich versucht sie zu meiden, um so meinem (emotionalen?) Hunger möglichst wenig Gelegenheiten zu bieten (was mir leider nicht so wirklich geglückt ist).

Trenner

Frühstück: Bullet Proof Kaffee
Mittags: und/oder Eier-Speise (Ei, hart gekocht, Spiegelei, Omelette), (Hand-)Käse, Bacon, Puten-, oder Hartwurst, Rohkost (Salatgurke, Tomaten)
Abendessen: siehe Tabelle
Spätmahlzeit: Bullet Proof Kaffee, Fatbombs, Nüsse oder Sojajoghurt

Trenner

Trenner

Montag: Hack-Rotkohl-Pfanne und Fetacreme
Dienstag: Rest und Salat
Mittwoch: Blumenkohl-Gemüse-Reis und Würstchen
Donnerstag: Reste Blumenkohlreis und Fisch
Freitag: Huhn im Speckmantel und Salat
Samstag: Hot Dogs im Oopsie-Fladen und Käsesalat
Sonntag: Rotkohlpfanne, Slowcooker-Braten und Fetacreme

Trenner