Speiseplan 6. KW (2016)

Nach wie vor bin ich am Kochbuch-stöbern und fleißig Rezepte ausprobieren. Für diese Woche habe ich mir Anne Aobadias „Osobucco“ (aber mit Rinderbeinscheiben) und Jane Faerbers „Schwedisches Wurstgericht“ (mit Sellerie) Rezept rausgesucht. Beides ein voller Erfolg! Ach ja, und Mandel habe ich selber geröstet, in Kokosöl, mit Kreuzkümmel, Salz und Sambal Oelek, nach einerm Vorschlag von Anne Aobadia. Und verdammt, die sind gut, wirklich gut! Neu in meiner Küche waren Sellerie, den ich bisher, außer in unwesentlichen Mengen in Suppen, nicht verarbeitete habe, genauso wie Spitzkohl. Beides hat sich als absolute Bereicherung herausgestellt und wird es nunmehr öfters geben.

Trenner

Frühstück: Bullet Proof Kaffee / LC-Brownies / Joghurt mit/ohne Granola
Mittags: Ei, Käse, Hartwurst-Teller
Abendessen: siehe Tabelle
Spätmahlzeit: Proteinshake / Käse-Snack
Zwischendrin, wenn’s mal was zum Naschen sein muss: Ketolade, Macadamianüsse, Schweinekrusten

Trenner

Rosenkohl Apfel Speck Pfanne

Trenner

Montag: Spiegeleier, Speck und Salat
Dienstag: Rosenkohl-Pfanne, mit Speck und Apfel
Mittwoch: Schwedisches Wurstgericht aus Jane Faerbers „lchf – das Kochbuch“ mit Brokkoli
Donnerstag: Osobucco aus Anne Aobadias „Aus Liebe zum Essen“ und Bohnen
Freitag: Quiche mit Spitzkohl und Hackfleischboden
Samstag: Resteküche
Sonntag: Pute in Tomatensoße aus dem Slowcooker, dazu Feta und Oliven

Trenner