Status quo #4/17 – Back on Track?

Ich habe ein bisschen Angst es zu beschreien, nicht, dass es deswegen morgen wieder ganz anders kommt, aber nachdem ich den erneuten und unselig gelaufenen Versuch (bei dem ich mir, wieder einmal, gründlich selber ins Bein geschossen habe) mit ketogener Ernährung aufgegeben hatte, geschmeidig in meinen altbewährten Makronährstoff-Ratio (Fett 60/KHs 10/Protein 30) geschlüpft bin und seit einer Woche mit 5 HTP experimentiere, habe ich eine Talfahrt sondergleichen hingelegt. Anfang Januar, genauer gesagt am 7.01., mit 91,9 kg gestartet (im Dezember 2016 war ich sogar zeitweise bei 93 kg!), habe ich heute meine 87,0 wiedergesehen, OMG!

Bin ich beflügelt? Absolut: Ja! Aber wird es mir gelingen diesen Schwung zu nutzen, um die nächsten 7 kg anzugehen, also so richtig dauerhaft 6-8 Woche Diät dauerhaft anzugehen?

Okay, ich habe mich die letzten 2 Wochen sehr viel bewegt, mein Mann hatte Urlaub und wir waren viel unterwegs, beim Shoppen, beim Cachen, beim Laufen und laut meiner Fit bit, deren Daten in dieser Hinsicht eigentlich recht glaubhaft sind und die mir einen ordentlichen Verbrauch bestätigt hat, dürfte das auch seinen Teil dazu beigetragen haben. Dazu die Hochstimmung, dank meiner wiedergefundenen Gelassenheit und sehr wahrscheinlich auch der neuen 5HTP-Gabe. Ich könnte also theoretisch wieder Bäume Sträucher Blumen Gras ausreißen.

Leider habe ich die letzte Zeit keine Kalorien getrackt, ich war einfach zu faul dazu, sodass ich nun nicht nachvollziehen kann, was ich genau gegessen habe. Wäre durchaus interessant gewesen. Aber okay. So oder so, es stellt sich nun die spannende Frage, bin ich offiziell „Back on Track“, wieder auf „Diät/ im Kaloriendefizit“?

Da ich irgendwie das Gefühl hatte, alles ein wenig einbremsen zu müssen, scheine ich dem Ganzen mal wieder nicht so recht zu trauen; echt, manchmal bin ich doch wirklich zum Kotzen mit meinen Selbstzweifeln; und habe ich mir für heute erst Mal ein paar mehr Kalorien gegönnt. Was ich habe, das habe ich. Eine Gelegenheit zu Essen habe ich noch nie verschwendet.

Warten wir es ab, ob das klug war oder nicht. Die nächsten Tage weiß ich mehr.

Status quo (27.01.2017): immer noch entspannt / Waage: 87,0 kg
Essen: Butterkaffee und kleines Stück Frühstückskuchen
Training
ein weiteres kleines Stück Frühstückskuchen
Gurken“sandwich“, mit Geflügel-Lyoner und Käse
Hack-Gemüse-Pfanne mit Guacamole und Protein-Chips
Skyr Himbeere und ein Proteinriegel