WoLog 47. KW (2016)

Montag, 21.11.2016

Erste Amtshandlung heute Morgen war esim Hinblick auf unsere heute beginnende Keto-Phasedie Kaffeesahne für den Tee gegen ungesüßte Mandelmilch auszutauschen. Ich habe zwar erst einmal alles so berechnet, dass meine 100g Kaffeesahne am Tag auch theoretisch weiterhin passt, doch wenn möglich halte ich mir die KHs doch lieber fürs Gemüse vor. Aber nachher mache ich noch Eiermilch, auch weil mein Schatz keine Nussmilch mag, ob im Tee oder Kaffee.

Eigentlich wollte ich heute wieder mit dem Training anfangen und eigentlich hätte ich auch große Lust dazu. Wenn ich jedoch ehrlich bin, dann hatte ich meine Mühe heute Morgen aus dem Bett zu kommen, schlafe also immer noch nicht wieder so erholsam, das ich in einen bewegten Alltag hinter mich bringen könnte, und ehrlicherweise muss ich sagen, dass da auch immer genug Schleim sitzt, der mich ärgert. Wie ich es drehe und wende, ich bin einfach noch nicht wirklich wieder auf dem Damm. Und da ich nie nicht nur ein bisschen Trainieren kann, sondern am Ende immer vollen Einsatz bringe, ist es wohl klüger noch zu Hause zu bleiben.

Stattdessen habe ich mich daran gemacht unsere Vorräte an Käse, Butter und Weidefleisch aufzustocken. Unter anderem weil ich nachmittags dann damit angefangen habe ein paar Fatbombs für den Appetit zwischendurch zu kreieren. Es ist zwar auch so, dass dieses Experiment dazu dienen soll weg von dem Zwischreinfuttern zu kommen, aber für den Einstieg will ich einfach ein bisschen was da haben, was konform ist und auf das ich zugreifen kann.

By the way, hier noch eine Produktempfehlung: Ich mag diese scharf-minzigen Zahnpasta, die man bei uns so üblicherweise zu kaufen bekommt überhaupt nicht. Ja, ich habe grade zu eine Abneigung dagegen entwickelt. Es mag sein, dass sie bei schlechtem Atem nützlich sind (ich habe in der Vergangenheit immer die Marke Meridol genutzt), aber wenn ich einen übelsten Geschmack im Mund davon bekommen nutzt mir das auch nicht wirklich. Deswegen bin ich (und mittlerweile die ganze Familie) schon vor einer Weile auf die Magnolia von Splat umgestiegen; die ist jedoch mal so richtig teuer. Nun habe ich die Myrrhe von Sante für mich entdeckt. Wunderbar dezent im Geschmack ergibt sie ein angenehm glattes Zahngefühl, ist auch nach Stunden noch angenehm im Mundraum und nicht ganz so kreidig, wie die Splat (obwohl mich das auch nicht so sehr stört). Da ich nicht unter Mundgeruch leide, kann ich zur Wirkung in diesem Punkt nichts aussagen. Und sie hat einen Xylit-Anteil, der nachweislich nicht nur Zahnkaries verhindert, sondern aktiv bekämpft.

Splat Magnolia Zahnpasta, 1er Pack (1 x 75 ml)Sante Naturkosmetik Dental med Zahncreme myrrhe 75ml, 1er Pack (1 x 75 ml)

Dienstag, 22.11.2016

Heute waren wir den ganzen Tag mit unserer Einkaufs- und Erledigungstour beschäftigt. Reine Routine, komplett uninteressant. Ach nein halt: Beim Rewe Center habe ich tatsächlich heute Olivenöl-Spray gefunden – und mich sofort damit eingedeckt (der Rewe ist doch ein bisschen weit ab von meinem normalen Einkaufsradius). Bisher habe ich Olivenöl Spray nur, doppelt so teuer, via Amazon bekommen. Und PAM hatten sie auch da; okay, PAM Rapsöl, ich hätte lieber Kokosöl oder Olivenöl gehabt. Aber gut ….

Bertolli Spray Olio Di Oliva Extra Vergine Originale 200mlBertolli - Cucina Spray Olivenöl - 200mlPAM Original Cooking Spray Canola Öl no sticking 170 Gramm

Mittwoch, 23.11.2016

Der Tag verging mit Recherche in Sachen Ketose (ein Artikel zu meinen low carb und Ketose-Mythen folgt demnächst), Büroarbeiten und dem üblichen Haushaltskram. Puh, echt nichts los bei mir im Moment.

Kleiner Nachtrag, ich habe heute endlich mal wieder richtig Kalorien getrackt und bin bei 2135 kcal gelandet. Nicht schlecht für intuitives Essen, finde ich. Wobei es natürlich sein könnte, dass ich mich vom Kalorientracken durchaus beeinflussen lassen. Meiner Erfahrung nach ess ich vorsichtiger, wenn ich korrekt wiege und alles tracke.

Ach ja und dann teste ich mich im Moment mit Ketosstix aus. Um meinen Vorrat zu optimieren habe ich mich heute Morgen erst einmal dran gesetzt, die Stix liebevoll zu halbieren. Und bis heute Morgen, haben sie auch stets Null Komma nichts angezeigt. In der Früh waren es dann mal die 0,5 mnol/L im Urin. Mal sehen wie das weiter geht. Ist aber schon spannend, da glaubt man sich einigermaßen sehr low carb zu ernähren und grundsätzlich der Ketose nah und dann is nix. Aber warum wundere ich mich auch, schließlich haben mich Glauben, Schätzungen und Vermutungen noch nie weiter gebracht.

Donnerstag, 24.11.2016

Da ich immer noch krank zu Hause rum sitze; naja krank bin ich eigentlich nicht mehr, aber immer noch im Gesundungs-Schongang; hatte ich heute Zeit für den Handwerker, der unseren abgerissenen und heruntergekrachten Rollladen richten musste. 4 Tagebei zugegebenermaßen bei bescheidenem Tageslicht/Wetterherrschte nun also Dunkelheit bei uns, jetzt müssen wir uns daran gewöhnen – beim Dunkeln, draußenim Wohnzimmer auf dem Präsentierteller zu sitzen, weil der Rollladen neu bestellt und ersetzt werden muss. Was solls, zumindest meine armen Orchideen können so wieder ein wenig Licht schnuppern. Die armen Dinger haben ja sonst eh wenig zu lachen, bei meinem magischen brauen Daumen, der alle Pflanzen stets dahin siechen lässt.

Heute Morgen war dann auch schon nichts mehr mit den Ketostix und den mnol/L im Urin. Grundsätzlich ist es wohl noch viel zu früh Fantastisches zu erwarten, gleichzeitig tippe ich aber auch auf mein Protein-Dessert gestern Abend. Nachdem mir am Mittwoch die abendliche Nascherei mit Fatbombs, die Dinger waren ja so lecker, und Macadamias, die sind es nicht minder, schwer im Magen gelegen haben, bin ich gestern zum Naschen auf ungesüßten Soja-Joghurt Natur von Alpo umgestiegen.

Über den bin ich im Supermarkt gestolpert und hatte ihn zum Probieren mit genommen. Parallel dazu war ja das Casein Vanilla-Cream von Weider letzt gekommen. Eigentlich wollte ich das zum Backen ausprobieren, werde ich auch noch machen, aber gestern dachte ich, pimpe ich mal damit den Soja-Joghurt Natur. Was auch dringend notwendig war, weil er sehr . gewöhnungsbedürftig schmeckt. Aber vielleicht war es so dann doch einen Ticken zu viel Protein? Zumindest ist mir der Joghurt, entgegen meinen Erwartungen und Erfahrungen mit Soja-Zeugs, recht gut bekommen.

Da ich gestern nicht nur einen Durst wie ein Gaul hatte und ständig am für kleine Mädchen springen war, hatte ich heute Morgen glatt ein Kilo weniger auf der Waage. Es ist also mal ordentlich was an Wasser raus. Heute dagegen hielt es sich mit Durst (meinen Kaffee-Durst ausgenommen, der ungebrochen ist) und Toilettengang eher verhalten und ich bin wirklich gespannt, was das für die Werte von morgen bedeutet.

Freitag, 25.11.2016

Auch heute wieder keine Anzeige bei den Ketostix. Aber ich muss ehrlich sein, denn das wundert mich nicht. Ich mach im Moment eine Fresserei, die ist wirklich nicht mehr normal. Ich bin so versessen auf Kohlenhydrate, dass mich das richtig gehend schafft. Dabei ist es mir völlig egal, woher die stammen, Gemüse, lc-Gebäck, Schoko, Nüsse Ich meine wie verrückt ist das den? Ich esse seit Jahren täglich um die 50 KHs und nur weil ich auf die 20 g runter bin/will, flippe ich förmlich aus. Und irrerweise macht mich das viele Fett auch nicht richtig satt. Aber neeeee, ich glaube, so kann man das dann auch nicht sagen. Ich definitiv weniger bei einer Mahlzeit, wenn es so fettreich ist. Aber sie hält nicht so lange vor, wie ich mir das Vorstellen, bzw. erhoffe. Sind das alles Probleme, die auf die Umstellung zurückgeführt werden können?

Wie auch immer, es ist nicht toll, aber im Moment kann ich nicht anders als dem Nachzugeben. Also habe ich erneut Schokoladen-Eiweiß-Fudge, diesmal in der Variante Vanille gemacht, einen Zucchini-Brownie (mit recht guten Werten) ausprobiert und nochmals einen Versuch mit einem Mandelmuss-Ei-Teig gemacht. Letzterer ist so eine Art Biskuit geworden, den man in kleine Häppchen geschnitten, durchaus als Soft-Cookie-Ersatz hernehmen kann. Weiter Fettbomben befinden sich bereits in Vorbereitung.

zucchini-browniemandelmuss-ei-biskuitschoko-fudge-vanille

Auf meiner minus-KH-Jagd bin ich beim DM auf deren „Mandel Nuss Tofu“, bzw. seinen ansehnlichen Werte gestoßen. Ich weiß, ich und Soja, das ist eine problematische Verbindung, aber ich konnte es einfach nicht lassen.

dmBio Mandel Nuss Tofu, 200 g (1er Pack)Insbesondere da mir schon vor einer Weile, bei der Fitness Youtuberin Sunny Knows, „Sweet-Tofu“ begegnet ist und ich das unbedingt mal ausprobieren wollte. Meinen aktuellen Süßhunger im Auge, dachte ich, dass nun der perfekte Zeitpunkt dafür ist.

sweet-tofu-mandel-nuss

Um dem Ganzen einen Anschein von Keto zu verleihen, habe ich den Tofu in Kokosöl angebraten und die Stücke mit einer Mandelmuss-Mascarpone-Mischung bestrichen. Nicht un-schlecht. Wenn auch durchaus gewöhnungsbedürftig, vor allem wenn man so etwas eher selten (oder wie ich, eigentlich nie isst), aber keineswegs schlecht.

Derweil ist heute meine Fitbit-Uhr gekommen! Hurra!

fit-bit-charge-hr-a

Nach vielen „Hin und Hers“, Gegen-, Für- und Um-Entscheidungen hat mein Mann kurzen Prozess gemacht und mich damit überrascht (wer weiß, vielleicht klang ihm meine „Nie bekomme ich einen Adventskalender von euch“-Jammerei zu sehr in den Ohren). Letztendlich war es eine finanzielle Entscheidung, da ich bereit war die 100 € für einen Fitbit HR auszugeben, aber nicht mehr und zudem die hochpreisigeren Uhren über Funktionen verfügen, von denen ich mir schlicht nicht vorstellen kann, dass ich sie je benötige (z.b. GPS).

Ich bin nun ja leider ein kompletter Elektronik-Idiot. Doch tatsächlich habe ich es dann auch irgendwann geschafft die Uhr in Funktion zu setzten, bzw. mich und die Uhr anzumelden. So ganz durchgestiegen mit der Software bin ich damit aber jedoch noch nicht (aber ich bin in dieser Hinsicht wirklich sehr schwer von Begriff. Egal, im Moment erfreue ich mich damit auf meine Pulswerte zu spicken und erstaunt darüber zu sein, dass ich tatsächlich im Haushalt so viele Schritte gemacht haben soll?

Samstag, 26.11.2016

Hach, es geht doch einfach nichts über eine kleine Trainingseinheit und damit verbunden die Möglichkeit ein paar Gewichte zu stemmen. Ich zumindest habe es wirklich sehr genossen heute endlich wieder ins Studio zu kommen. Nicht zuletzt auch weil ich ziemlich scharf darauf bin ein paar Fitbit-Werte zu sammeln, um die dann mit den Polar-Werten vergleichen zu können und natürlich um meine neuen Handschuhe auszuprobieren.

Fitness Handschuhe Damen | Trainingshandschuhe Herren | FIT HEROES | Kraftsport | Workout, Krafttraining, Cross-Fit, Bodybuilding | Mit Bandage / Handgelenkschutz | Innovatives Design | Hochwertige Qualität | XS / S, M, L

Die haben sich auf jeden Fall schon einmal sehr gut angelassen. Ich finde es höchst angenehm, dass man sich darin „luftiger“ und weniger verschwitzt anfühlt und die Handgelenksbandagen sind richtig schön steif, zwingen mich auf meine Handhaltung zu achten, sodass sie mich auch in dieser Hinsicht sehr gut unterstützen. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist der doch relativ „offenen“ Damenballen, so was ist man eben einfach nicht gewohnt, wenn man seit über 2 Jahren ganze Handschuhe trägt. Es bleibt nun natürlich abzuwarten, wie sich sich unter Dauerbelastung in den nächsten Wochen und hoffentlich Monate machen. 1 Jahr sollten sie mindestens schon durchstehen, finde ich.

Damit haben sich zwar die Lederhandschuhe bewährt, die Textil, so wunderbar sie auch zu tragen waren, sind aber leider wegen „Muffeligkeit“, schon nach einem halben Jahr durchgefallen.

Pro Leder Trainings- und Fitness schwarz / weiß - Handschuhe "White Men" inkl. HandgelenksbandagenDamen Gewichtheben Fitness Handschuhe lang Handgelenkumwicklung Handschuhe für Gym Fitness - L

Nach wie vor weigern sich die Ketostix irgendwas außer „Null Komma nichts“ anzuzeigen. Ich vermutet aber auch, dass ich dazu im Moment einfach zu verfressen auf KHs bin. Gestern habe ich sogar freiwillig den Salat geleert – ich und Salat! – nur weil da ein paar davon drin sein könnten (wobei es natürlich nicht der Salat war, sondern mehr der Schokoladen-Fudge und der Mandelmus-Ei-Biskuit).

Und während all dieser Fresserei geht die Waage Stückchen für Stückchen weiter nach unten. Ganz klar, das ist immer noch Wasser was ich da verliere, aber trotzdem ist das nicht gut für „meinen Kopf“. In dem heißt das nämlich: oh, schau an, ich kann so viel essen und die Waage wird trotzdem weniger! Das ist komplett verquer so zu denken und ich weiß das auch, kann aber einfach nichts dagegen machen. Böse Falle. Mal sehen worin das enden wird. (Vermutlich erneut in großer Jammerei.)

Derweil habe ich heute mal versucht einen „Fettfasten“-Tag einzulegen. Nun das hat nicht ganz so hingehauen, weil es doch deutlich mehr Kalorien als empfohlen bei mir waren, aber immerhin waren die so was von Keto und Fettfasten-konform ….

Sonntag, 27.11.2016

Ein Blick auf den Kalender sagt, mir, dass heute der 1. Advent ist. Der 1. Advent?*!*#?!* Jepp, ich bin einer von denen, die jedes Jahr darüber verwundert sind, dass Weihnachten im Dezember ins Haus steht.

Zu meiner eigenen Überraschung steht die (aktuelle) Weihnachts-Lichtinstallation auf dem Balkon bereits *check*, 2 Fenster im Wohnzimmer sind „geschmückt“ *check*, die Haustür *check*und der Tisch *check*. Fertisch!

weihnachten-2016-deko

Minimalistisch, ein bisschen Natur, ein bisschen Kitsch – perfekt.

Weil ich für meine Fitbit-Statistik ganz wild darauf war ein „paar“ Schritte zu laufen, sind wir über den Mannheimer Weihnachtsmarkt und an den Kapuzinerplanken vorbei geschlendert. Vielleicht lag es daran, dass wir um die Mittagszeit unterwegs waren, aber die Märkte waren überraschend – und höchst angenehm – dünn mit Besuchern bestückt. Es hat also fast Spaß gemacht. Aber auch nur fast, denn 99 % der – und ich gebe es gerne zu verlockenden, süßlich und köstlich duftenden – Angebote sind „no go“s. und die Restlichen 1 % – auch hier durchaus verlockenden – an Fleisch-, Wurst- und Käse-Angeboten (unserer Meinung nach) überteuert. Also haben wir es bei einer Bratwurst – zur Überraschung der Bratwürstel-Dame „ohne Brötchen bitte“ – belassen. Ich bin zwar auch Staubfänger grundsätzlich nicht abgeneigt, kann immer Tonwaren jeder Art kaufen und hätte ein paar besonders reizende Stofftiere am liebsten vom Fleck weg mitgenommen, aber man muss sie auch einfach lieb haben, die Beaster von Sigikid, oder?

sigikid, Mädchen und Jungen, Stofftier, Plüschmonster Mampf, Sweety, Grau, 38567Sigikid Beasts Mopp Toddelsigikid, Kuscheltier für Erwachsene u. Kinder, Katze Kiez Miez, BEASTS, Wollweiß/Grau/BraunSigikid 38449 - Puffy Moffy, Beasts Plüschtier

Nun ja, aber auch ich bin nach Jahren/Jahrzehnten der „Tinnef“-Sammlerei etwas klüger …. äh, gesetzter geworden.

Fazit für Heute: Super Statistik. Alles andere hätte man sich sparen können.

PS: Nein halt, die Weihnachtsdeko-Schaufenster vom Engelhorn sind in diesem Jahr ein absoluter Hingucker; zumindest für Freunde etwas düsterer Märchen- und Feenträume. Die Schaufensterpuppen tragen ausladende Rokkoko-artige Kleider, gespickt mit  Wurzelwerk, Christbaumkugeln und großen Schleifen. Dazu übergroße Pompadour-artige Perrücken mit Hirschgeweihen und einem traurigen-schaurigen Blick (insofern Schaufensterpuppen traurig gucken können). Ein dunkles märchenhaftes Ambiente vervollständigt den Gesamteindruck. Ich hätte euch hier gerne einen Handyschnappschuß gezeigt (wobei ich gar nicht weiß, ob man so was darf, rein rechtlich), aber es war einfach nicht möglich die dunkle Pracht auf Bild zu bannen. Also, wenn ihr in Mannheim shoppen seit, unbedingt beim Engelhorn Schaufenster gucken!