skip to Main Content
Menu

Tischkultur #2

  • feel

Was soll ich sagen, nach dem ich Absätze lang über meine kleine Tischkultur-Rebellion referiert habe? Über meine Pläne, nur noch mit meinen Bowls auf dem neuen Sofa zu residieren?

Nun, das Sofa haben wir bestellt. Und auch schon angefangen die Sitzecke, in der einst unser Esstisch stand, umzubauen, bzw. um zu dekorieren; wobei sich spontan und völlig ungeplant ein ganz anderer Stil bei uns etabliert hat, eine Art Retro-Industrie-Look – kaum etwas, was weiter von klassisch Buche entfernt sein kann, würde ich meinen. Aber richtig gut zu uns passt.

Unser alter Esstisch derweil, ist an die Stelle unserer ehemaligen Sitzecke gerutscht. Am Fenster, mit Blick auf unsere doch recht umtriebige Straße. Fast so ein bisschen wie im Restaurant , in der Fußgängerzone, (mit Fensterplatz). Was uns so richtig gut gefällt.

Warum wir beschlossen haben, doch einen Esstisch-Sitzplatz zu behalten. Naja, und das wir beim Einrichtungshaus-stöbern auf den EINEN Esstisch und genau DIE Stühle gestoßen sind, die uns so richtig gut gefallen haben.

Es gibt nun also DOCH einen Esstisch. Einen SEHR schicken. Und einen mit SEHR bequemen Stühlen. Aber eben doch einen Esstisch.

Die Sache mit den Bowls habe wir trotzdem noch nicht aufgegeben. Und ich habe auch bereits angefangen die Idee umzusetzen.

Und zwei Bowls gekauft, dazu Bowl-Topflappen genäht und ein tolles (high carb) Kochbuch gefunden, aus dem wir mittlerweile schon einige Rezepte ausprobiert haben (insofern es Temperatur-technisch, diesen heißen Sommer passte).

Und nun? Heißt es warten, bis unsere bestellten Möbel eintreffen; und wir uns aufmachen, das letzte Wohnzimmereinrichtungs-Drittel, unsere Schreibtische und die Regalwand, auszutauschen. Die soll übrigens, nachdem ich geschworen hatte nie wieder „Billy“ ins Haus zu lassen, dann doch erneut IKEA werden.

Werbung

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Back To Top