skip to Main Content

[ZUKI – 12 Wochen 5/12] Startschuss zur Abnehm-Saison

Am 9. Feb 2020 war der Startschuss zur Abnehm-Saison, zumindest wenn es nach der TCM geht. Diese nutzt den letzten Vollmond im Januar, bzw. in 2020 Anfang Februar, als Beginn. Logisch, da wir uns gerade in der DOJO-Zeit, zwischen Winter (Höhepunkt 21. 12.) und Frühjahr (Höhepunkt 21. März) befinden, die bestens zur (Leber-)Entgiftung und Ausleitung genutzt werden kann – wie ich gelernt habe.

was habe ich für mich geplant?

Ich bin aktuell einfach nur froh, dass ich wieder low carb bin und ich habe bedenken, diesen Lauf zu diesem Zeitpunkt schon wieder zu unterbrechen.

Dabei geht es mir weniger darum nun ein paar KHs mehr in Form von Reis- oder Hafer zu essen, als von meinem immer noch ein wenig fragilen neuen Tagesablauf abzuweichen. Besonders Haferflocken bin ich ziemlich verfallen. Wenn ich also damit anfange – kann ich dann wieder aufhören? Ich probiere es zu diesem Zeitpunkt lieber nicht aus.

Zumal ich am Mittwochmorgen einen heftigen Kämpf gegen mein Gehirn auszufechten hatte, was förmlich nach KHs geschrien hat und eine sofortige Beseitigung dieses Problems gefordert. Ich habe dann mit zwei fat bombs und einem low carb Keks beschäftigen können, aber ein Spaß war das nicht.

Umstellungssymptome kann ich also mittlerweile nicht mehr leugnen; obwohl ich es immer noch irritierend finde, dass sich diese so verzögert gezeigt haben und nun gar nicht mehr nachlassen wollen.

Ergo, spannend finde ich sie schon, die Hafer- oder Reistage und mich würde auch interessieren wie ich damit zurechtkomme, bzw. wie sie auf mich wirken. Ich habe jedoch für mich beschlossen, dass ich weiter darauf konzentriere: suppig, saftig, proteinreich und lowcarb zu essen. Und belasse er erst einmal bei viel Gemüse, Pilze und Kräuter (zb. Thymian, Rosmarin, Basilikum, Petersilie, Liebstöckel), die Ausleiten sollen und Sprossen natürlich, die ich mittlerweile sehr zu schäten weiß.

was ich habe davon geschafft?

Hey, Freitag und Samstag, gab es doch tatsächlich für mich Gemüsesuppe mit Puten (von wegen Protein) und Sprossen und frischen Kräutern serviert. Zwar war das eine recht kreative Mischung, weil sich da eine paar Reste an Gemüse angesammelt hatten, die weg mussten, und ein wenig „seltsam“ in der Konsistenz (vermutlich habe ich den Blumenkohl nicht gründlich püriert?), aber geschmacklich okay.
(Trotzdem. Ich bleibe dabei, Suppen sind einfach nicht mein Ding.)

Der Rest, naja. Zumindest mit dem Protein habe ich mir sehr viel Mühe gegeben.

kleiner Gesundheitscheck

Wetterkapriolen, Keto-Grippe und ein erhöhtes Trainingspensum (weil gerade Zeit, Gelegenheit und der Spaß daran vorhanden ist) haben ihr Übriges getan, um mir eine eher zähe Woche zu verpassen. Doch es wird jeden Tag ein wenig besser.

So geht es mir grundsätzlich gut; von dem ein oder anderen kurzzeitigen KHs-craving einmal abgesehen. Dahinter wird, so das Ergebnis meiner Nachfrage, entweder zu wenig Fett- oder Protein vermutet. Und ich denke, dass hier Protein tatsächlich das Problem ist, zumal ich nach wie vor Schwierigkeiten habe da auf meine Menge zu kommen.

Verdauung läuft, Blähungen sind verschwunden und Wasser (aus den Beinen) ist ziemlich raus. Mein Schlaf, vor allem das Aufwachen (mit einem „Zack“, völlig da zu sein und nicht ewig zu brauchen um zur Besinnung zu kommen), bekommt nun langsam wieder die Qualität, die ich aus meiner low carb Zeit kenne.

Etwas abgenommen scheine ich auch zu haben; an Stellen, die so gar nicht von Bedeutung sind, am Hals und am Oberbauch (meine Haut schlägt dort wieder mehr Falten. Na toll!)

Aber auch mein Training scheint Resultate zu zeigen, so langsam wird es wieder, mit den Konturen am Rücken und den Schultern. So ganz und gar in die Fettdepos ging mein ungewollter KHs-lastiger „Masseaufbau“ dann wohl doch nicht. Hier und da scheint mein Körper doch die Einsicht gehabt zu haben und auch etwas in die Muskelmasse zu stecken. Die Argumente dafür, die ich ihm im Training geliefert habe, waren scheinbar doch stichhaltig.

Doch ich muss zugeben, dass mich mein Trainingspensum aktuell ganz schön schafft. Schauen wir mal, ob ich das so durchhalte.

mood tracker

Definitiv: nein.
Tut mir leid, liebes Hirn,
du bekommst keine KHs (mehr im Übermaß).
Nimm was du hast und
stell‘ dich darauf ein.

[ZUKI - 12 Wochen 1/12] der Einstieg: chaotisch
Back To Top