Überspringen zu Hauptinhalt
Kathleen DesMaisons – Potatos not Prozac

Kathleen DesMaisons – Potatos not Prozac

Potatos not Prozac? Kann man Kartoffeln einer Medikamentation von Prozac gleichsetzten? Doch bis zu DesMaisons „Kartoffel-Kur“ ist es gemäß der Autorin ein weiter Weg, dem voran eine Einschätzung zur „Zucker-Empfindlichkeit“ ihrer Patienten steht. Und genau diese Einschätzung hat mich sehr beeindruckt und mich davon überzeugt, dass die Autorin exakt weiß, wovon sie schreibt.
weiterlesen
Status quo – der „Zuckerfrei“-Plan

Status quo – der „Zuckerfrei“-Plan

"Zuckerfrei werden", wie schwer kann das sein? Denn an manchen Tagen habe ich das Gefühl gegen Windmühlen zu kämpfen und die Verführungen scheinen übermächtig. Ich habe das Gefühl, dass mit meinem Entschluss „zuckerfrei“ zu werden Bäckerei-Auslagen und Süßigkeiten-Regale wieder deutlich an Attraktivität für mich gewonnen haben. Und das irritiert und wurmt mich ungemein
weiterlesen
Connie Stapeltons „Eat it up“ und „Thriving! Triumph over Trauma“

Connie Stapeltons „Eat it up“ und „Thriving! Triumph over Trauma“

Ein paar deutlich formulierte und höchst unbequeme Wahrheiten über dein Verhalten nach und vor Adipositas-OP fällig? Dann bist du bei Psychologin Connie Stapelton an der richtigen Stelle und es könnte sich für dich lohnen „Eat it up“ zu lesen. Leider ist das Buch bisher nur im englischen Original erschienen.
weiterlesen
Dr. Susan Peirce Thompson – Abnehmen mit Köpfchen

Dr. Susan Peirce Thompson – Abnehmen mit Köpfchen

Neben den 4 Basis-Regeln des Programms: kein Zucker, kein Mehl, 3 Mahlzeiten, keine Snacks und kontrollierte Mengen, schätze ich als besonders hilfreich ein, dass die Autorin einen wirklich wundervoll einfach Ernährungsplan vorgibt. Der ist zwar wegen des Suchtpotentials von Zucker und Mehl frei davon, aber nicht low carb und könnte so auch denen entsprechen, die mit dieser Ernährungsform nicht zurechtkommen.
weiterlesen
An den Anfang scrollen