Überspringen zu Hauptinhalt
wenn du nichts veränderst
Voll auf Zucker!

Voll auf Zucker!

Es ist eine Weile her, dass ich Ereignisse entlang meines Weges für diesen Blog zusammengefasst habe. Doch die letzten zwei Monate waren nicht eben gerade lustig. Ich habe lange zu kämpfen gehabt, bis ich die Folgen der wiederholten Typ C Gastritis überwunden hatte.
weiterlesen
[Status quo] März 2022, 4 Monate nach SASI-Umbau

[Status quo] März 2022, 4 Monate nach SASI-Umbau

Ich hatte bereits im Februar einen Text zu meinem 3 Monats-Update nach SASI-Umbau fertig - der recht ereignislos schien, da ich endlich das Gefühl hatte alles laufe wieder stabiler. Doch dann wurde es übel. So übel, dass mein Mann eines Morgens meinte, ich glaube, das war keine so gute Idee mit dem Umbau. Und tatsächlich mag es für Außenstehende auch so erscheinen, doch ich behaupte, dass das hier heute die Folgen der Probleme sind, die vor lange Zeit ihren Ursprung haben.
weiterlesen
Von Rückblicken und Ausblicken

Von Rückblicken und Ausblicken

Auf die Frage, welches der Fotos auf der Homepage mir näher wäre, das aus dem Jahr 2013 (mit Höchstgewicht) oder das aus dem Jahr 2017 (mit Tiefgewicht) hörte ich mich zu meiner eigenen Überraschung, ohne zu zögern sagen, dass es das aus dem Jahr 2017 sei, in dem ich mich wieder erkenne. Faszinierend, weil ich noch vor nicht allzu langer Zeit immer noch von meinem Spiegelbild überrascht wurde, wann immer mein Blick zufällig darauf fiel.
weiterlesen
Das Wurst-Brot

Das Wurst-Brot

Ich erlebe immer wieder, dass „Genuss, Spaß und keine Verbote“ in Adipositas-Selbsthilfegruppen propagiert wird. Meiner Meinung stellt, dass eine (schlechte) Verkaufsstrategie für Adipositas OPs dar (weil sie nun mal nicht für jeden funktioniert). Sie macht eine Adipositas OP zu der Art von Alternative, die impliziert: du darfst essen was du willst, wenn du dich nur operieren lässt. Und ich empfinde das als höchst problematisch – insbesondere da eine Adipositas OP tatsächlich über das Potenzial verfügt eine hilfreiche Stütze zu sein!
weiterlesen
[Status quo] Januar 2022, 8 Wochen nach SASI-Umbau

[Status quo] Januar 2022, 8 Wochen nach SASI-Umbau

Es waren holprige Wochen, teils selber verschuldet, teils der ungewohnten und noch immer fremden Reaktionen meines Körpers auf den Umbau geschuldet. Mittlerweile fühlt es sich für mich jedoch an, als befände ich mich wieder in sicheren Gewässern. Ich kann mich und die Situation immer besser einschätzen und fühle mich wieder entspannter und wieder mehr wie ich selbst. Der körperliche Stress der OP scheint nun Vergangenheit, ebenso wie eigene, viel zu hochgesetzte Erwartungen an mich selber.
weiterlesen
Kathleen DesMaisons – Potatos not Prozac

Kathleen DesMaisons – Potatos not Prozac

Potatos not Prozac? Kann man Kartoffeln einer Medikamentation von Prozac gleichsetzten? Doch bis zu DesMaisons „Kartoffel-Kur“ ist es gemäß der Autorin ein weiter Weg, dem voran eine Einschätzung zur „Zucker-Empfindlichkeit“ ihrer Patienten steht. Und genau diese Einschätzung hat mich sehr beeindruckt und mich davon überzeugt, dass die Autorin exakt weiß, wovon sie schreibt.
weiterlesen
Nachteile einer Adipositas-OP

Nachteile einer Adipositas-OP

„Ihr habt mir heute gute Gründe dafür genannt, warum ich denke, dass ein OP nichts für mich ist.“ Diese Aussage stand am Ende unserer letzten Online-Selbsthilfegruppe im Raum und hat mich einigermaßen verblüfft zurückgelassen. Sicherlich, wir haben an diesem Abend das Thema Nachteile einer OP recht ausführlich thematisiert - und dem unsere positiven Eindrücke nicht gegenübergestellt.
weiterlesen
An den Anfang scrollen