Danielle Walker – Paläo Küche für jeden Tag

Ich bin ein großer Fan von Danielle Walkers Kochbüchern und es vergeht kaum ein Tag, indem ich nicht darin etwas nachschlage oder nachkoche; manchmal blättere ich auch einfach nur darin um mich zu unterhalten.

Und so war ich besonders gespannt auf diese weitere Rezepte-Sammlung, die nun im Riva Verlag in deutscher Sprache veröffentlich wurde. Vor allem auch weil ich in einer Kritik zum Kochbuch gelesen hatte, dass es „leider voller Wiederholungen“ sei und kaum etwas Neues zu bieten hätte.

In gewisser Weise muss ich dem Rezensenten recht geben. So wiederholen sich z.B. Küchen Basics, wie Mandelmilch, Blumenkohlreis, Ketchup oder Schongarer Gerichte.
Doch schaut man einmal genauer hin, so unterscheiden sich die Rezepte durchaus und sind, wie etwa beim Schokoladen-Cookies-Rezept, in der Überschrift beschrieben, „2.0“ Rezepte, also quasi geupdated.

Zudem (behaupte ich) hat nun jeder Koch einmal einen bestimmten Stil, der sich eben auch in der Auswahl der Zutaten äußert; wofür ich sehr dankbar bin, weil diese Auswahl im Fall von Danielle Walker exakt meinen Geschmack trifft.
So freue ich mich darauf, dass die Kochbuchautorin auch weiterhin mit vertrauen Zutaten arbeitet und mir nichts allzu Neues und Exotisches zumutet, stattdessen aber eine wirklich umfassende Sammlung an neue Varianten und Abweichungen alter Rezepte bietet, in die selbstverständlich auch so manche neue Idee eingeflossen ist.

Die Aufmachung des Buches ist wirklich toll. Die komplett illustrierte und wirklich sehr umfangreiche Rezepte-Sammlung, die Kennzeichnungen und kleinen Einführungstexte über jedem Rezept laden absolut zum Stöbern ein und bieten dabei fürs Auge und die Sinne eine wirklich vergnügliche Zeit.

Umfangreiche Registerlisten, die nicht nur die Rezepte aufführen, sondern auch Wochenpläne und Menüvorschläge beinhalten und auch Einkaufslisten für mehrere Wochen aufweisen, finde ich sehr informativ und übersichtlich dargestellt.

Dem Einführungsteil dagegen, habe ich persönlich weniger Aufmerksamkeit geschenkt, da dieser sich tatsächlich wiederholt und zudem nur sehr grundlegende Informationen zu Paleo bietet, die ich bereits kenne.
Aber warum auch? Denn dies ist ein Kochbuch und kein Ratgeber, der für sich beansprucht ins Detail gehen zu wollen.

Danielle Walkers „Paläo-Küche für jeden Tag“ ist für mich ein wundervoller Begleiter für, wie im Titel versprochen, jeden Tag, ob als Informationsquelle für die Zubereitung von Paleo geeigneten Mahlzeiten oder als Anregung für meine Wochen-Menügestaltung, das Kochbuch, hat sich, wie sein Vorgänger, innerhalb kürzester Zeit, einen festen und unverzichtbaren Platz in meiner Küche erworben.