Elana Amsterdam – Moderne Paleo Küche

Das erste was an Elana Amsterdams „Moderne Paleo Küche“ auffällt ist, dass die Aufmachung sich ganz und gar auf die Rezepte konzentriert, indem sie auf eine ausführliche Hochglanzbebilderung verzichtet. Natürlich wird dem Auge beim Durchblättern des Kochbuchs ebenfalls etwas geboten, doch man ist deutlich intensiver darauf gelenkt die Rezepte näher studieren zu müssen, als es bei sehr ausführlich bebilderten Kochbüchern der Fall ist.

Und ich finde das ziemlich klasse.

So fällt sofort ins Auge, dass Elana Amsterdams Kochverschläge aus absolut alltagtauglichen Zutaten zusammengestellt sind und selbst für die geeignet sind, die nicht unbedingt eine auf Paleo ausgerichtete Vorratshaltung in ihrer Küche betreiben.

Unter den knapp 100 aufgeführten Rezepten, finden sich Vorschläge für jede erdenkliche Mahlzeit. Auch grundsätzliche Zubereitungsvorschläge, etwa von Kokosschlagsahne, Paleo Mayonnaise oder einen sehr interessanten Kokos-Macadamia-Teig, sind im Kochbuch zu finden.

In einem Kapitel widmet sich die Autorin sogar Eis. Und macht damit nicht wenig Lust darauf, die Eismaschine endlich wieder mal zum Einsatz zu bringen.

Die Einleitung ist knapp gehalten und beschränkt sich lediglich auf grundlegende Informationen zur Paleo-Ernährung. Für mich passt das wunderbar, denn für, am Thema interessierte Leser gibt es genug andere Lektüre. Das braucht ein Kochbuch für mich nicht zu leisten.

Besonders gut gefällt mir, was die Autorin in ihrer Einleitung schreibt: „Für mich geht es in der Paleo-Ernährung um gesundes Essen ohne das Gefühl der Entbehrung.“ und „Passen Sie das Konzept an Ihre Bedürfnisse an und finden Sie heraus, was Ihnen am besten bekommt“ – wunderbar zusammengefasst, genau so sehe ich das auch!

Das 1. Rezept was ich aus dem Kochbuch ausprobieren möchte:
Das Rezept, was mich auf den ersten Blick gleich angesprochen hat und zum Ausprobieren angeregt hat, ist das Dattel-Orangen-Brot (S. 49).

Eine neue interessante Zutat, die ich durch das Kochbuch kennengelernt habe:
Kelp/Seetang Nudeln.

Elana Amsterdams “Moderne Paleo-Küche” hält was der Titel verspricht: Moderne alltagstaugliche Rezepte, die durch ihre relativ einfachen Zutaten, aus den relativ ungewöhnliche Speisen kreiert werden, begeistern.

Eine tolle Kochbuchergänzung für Paleo-Liebhaber, mit frischen unkomplizierten Ideen. Und genau aus dem selben Grund, auch hervorragend für Paelo-Einsteiger geeignet.