skip to Main Content

Halloween Kacki-Kekse

Halloween Kacki-Kekse

Es war eine recht spontane Aktion, aber da gerade Halloween vor der Tür steht …

Und ach, sind sie nicht einfach wundervoll geworden? Und dazu auch noch so erschrecken realistisch, dass es schon fast ein wenig Überwindung gekostet reinzubeißen.

Aber keine Frage, nach dem ersten Haps ist klar, diese „Kacki-Kekse“ sind Scheiß lecker und verdammt schokoladig.

low carb
Halloween

Zutaten

  • 150 g gem. Mandeln
  • 50 g Mandelmehl
  • 40 g Pfeilwurzelmehl oder andere Stärke
  • 100 g Erythrit + Stevia
  • 50 g Kakao
  • etwas Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 2 Eier (Größe L)
  • ca. 100 ml Sahne

Zubereitung

Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Alle Zutaten zu einem Teig kneten. Ggf. noch etwas Mandelmehl hinzufügen, bis die Masse eine feste, aber noch formbare Konsistenz hat.

Für eine bessere Verarbeitung, den Teig 30 min. in Folie eingewickelt im Kühlschrank  ruhen.

Den Teig in mehrere Teile aufteilen, die Teigstücke rollen und zu Kack-Häufchen formen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten und im heißen Ofen bei 160 Grad ca. 20 – 25 min backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und nach Gusto dekorieren.

Halloween Kacki-Kekse
Halloween Kacki-Kekse

Hilfreiches

Weil ich keine Lust hatte extra Erythrit-Puderzucker-Glasur anzurühren, habe ich kurzerhand eine fertig gekaufte Zuckerguss-Schriftfarbe als Klebstoff für die Augen genutzt.

Für alle Nachbacker, die nicht low carb leben, einfach Puderzucker statt Erythrit nehmen und 250 g Weizenmehl statt gem. Mandeln, Mandelmehl und Pfeilwurzelmehl.

Back To Top