skip to Main Content
Menu

Heidrun Schaller – Die Paleo (R)Evolution

Ankes Bewertung

Ich habe nun ja schon einige Bücher zum Thema Paleo, low carb und ketogene Ernährung gelesen, bin aber immer wieder beeindruckt, wie vielfältig dieser Bereich ist und welche Möglichkeiten er einem offen lässt. Auch Heidrun Schaller konnte mir mit ihrem „Die Paleo (R)Evolution“, erneut interessante Impulse vermitteln, bzw. mir Denkanstöße geben, die mich in neue Richtungen führen.

Zunächst einmal das wichtigste: “Die Paleo (R)Evolution” ist vordergründig kein Kochbuch. Die Aufmachung mag vielleicht ein wenig darauf hindeuten, doch Rezepte spielen in diesem Ratgeber lediglich eine Nebenrolle.

Als Rezepte aufgeführt, sind vor allem Küchenbasics, etwa zum Einlegen von Sauerkraut oder Gurken, für Snacks oder Süßes. Aber auch Ideen fürs Frühstück oder Hauptgerichte sind dabei. So habe ich es mir nicht nehmen lassen, umgehend eine von Heidrun Schallers im Buch aufgeführten Koch- und Backtipps auszuprobieren, hier ist das leckere Ergebnis – wunderbar saftige Muffins.

Bananen-Muffins (Seite 259)

Der Hauptfokus des Buches liegt auf der Erläuterung der Grundlagen einer Steinzeiternährung, ihr Für und Wider, medizinische und biologische Vorgänge und Entwicklungen.

Dabei geht die Autorin nicht nur anschaulich auf Details ein, sondern berichtet auch aus ihren eigenen Erfahrungen und von ihrer Geschichte, sowie anderen Schicksalen (sehr spannend). Auch schaut sie über den Tellerrand und spricht eine Auswahl an nicht minder interessante Themen an, die nicht direkt mit Paleo zu tun haben, etwa über Hinweise zum Umgang mit Statistiken (was ich wirklich faszinierend zu lesen fand).

Besonders gut hat mir das Kapitel “Wie passt Paleo in unsere Zeit?” gefallen. Ein Thema, das nicht nur viel Diskussionspotenzial beinhaltet und lebhaft und leidenschaftlich in der Internet Community behandelt wird, sondern auch mich immer wieder beschäftigt.

Die Aufmachung des Buches ist klar strukturiert, wichtige Bemerkungen sind in einer dezenten Farbe hervorgehoben. Die Sprache des Ratgebers ist auch für mich als Laien leicht verständlich und Heidrun Schallers Witz, der im Text immer wieder durchblitzt, macht das Lesen zu einem unterhaltsamen Erlebnis.

Das Format des Buches mag für einen Ratgeber ein wenig ungewöhnlich sein, zumindest für mich, und eher an ein Kochbuch erinnern, aber vielleicht ist es gerade deswegen so spannend, es zu entdecken.

Werbung

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Back To Top