skip to Main Content
Menu

Mandel Schoko Cookies

Ich habe viele Zutaten- und Mengen-Varianten ausprobiert um das EINE und allerbeste Cookie-Rezept zu finden. Nach unzähligen Versuchen und vielen Test-Verkostungen, hat sich ein Mix aus diversen Rezeptvorschlägen für uns als die geeignetste Variante herausgestellt. Das Ergebnis: sehr variabel, lässt sich gut einfrieren, ist schnell zusammengerührt und gebacken. Und vor allem, schmeckt einfach immer.

low carb, glutenfrei
zum Einfrieren geeignet
10 - 12 Cookies
Lieblingsrezept

Zutaten

  • 100 g gem. Mandeln
  • 50 g Mandelmehl, teilentölt
  • 50 g Whey, (zb. Vanille oder Schoko)
  • 50 g Butter (oder gesalzene Butter, dann ohne Salz)
  • 2 Eier M
  • ca. 80 g Süße, nach Wahl (zb. Erythrit + Stevia)
  • Vanille, Zimt, ggf. 1/4 teel. Salz
  • 1 teel. Backpulver
  • 1 teel. Xanthan
  • 1 Eßl. Collagen (optional)
  • nach Gusto (optional):
    zb. 50 – 100g Schoko-Drops + 50 g gehackter Walnüsse

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Mit einem Löffel Teig abstechen, zwischen den Händen zu Kugeln formen und auf einem Backblech zu runden Cookies flachdrücken.

Je nach Ofen, ca. 10 – 12 min backen. Zunächst auf dem Blech etwas abkühlen und dann auf einem Gitterrost komplett abkühlen lassen.

Entweder kühl aufbewahren und innerhalb weniger Tage verzehren oder in Portionen einfrieren.

Hilfreiches

Nach Wunsch und für ein „chewy cookie„-Erlebnis kann man den Anteil der Butter verdoppeln, in diesem Fall dann 100 g Butter. Da uns die Cookies jedoch auch so schmecken, wenn sie auch einen Hauch „trockener“ werden, spare ich uns die zusätzlichen Kalorien.

Dieses Grundrezept, kann optional, je nach Gusto und Phantasie, mit verschiedenen Protein-Geschmacksrichtungen und/oder Gewürzen, Kakao(fasern) oder (Instant)Kaffee, sowie unterschiedlichen Nüssen oder Früchten, frisch oder getrocknet, aufgewertet werden.

Ein Rezept – viele Cookie-Varianten.

Varianten

Back To Top