skip to Main Content
Menu

Mandel Frischkäse Muffins (mit Protein)

Mandel Frischkäse Muffins (mit Protein)

Wie so viele meiner Rezepte, hat sich auch dieses Mandel-Frischkäse-Muffin-Rezept aus einer ganzen Reihe an Rezept- und Mengenvorschlägen und nach vielen Versuchen zusammengefügt.

Da für dieses Rezept mehr Mandeln und weniger Protein genutzt wird, bleiben diese Muffins schön in der Form und fallen nicht so in sich zusammen, wie es Protein-betontere Rezepte gerne tun.

Wenn man … Whey nutzt und nicht Casein erwischt, der Frischkäse gerade ausgegangen ist, nur noch Creme fraiche im Haus und man dem Rezept noch übermütig 50 g Butter hinzufügt. Dann … fallen die Muffins zusammen. (siehe Bild) Doch Geschmacklich tut ihnen sogar eine solche Behandlung keinen Abbruch. Einfach lecker!

low carb, glutenfrei
zum Einfrieren geeignet
6 - 8 Muffins
Lieblingsrezept

Zutaten

  • 3 Eier
  • 200 g Frischkäse (Ricotta)
  • 100 g gem. Mandeln
  • 50 g Whey (z.b. Geschmacksrichtung Vanille)
  • 60 g Erythrit + Stevia
  • 1 teel. Backpulver + 1 teel. Natron
  • 1 teel. Xanthan (optional)
  • Vanille, Salz
  • weitere Zutaten, nach Gusto: frische oder TK-Früchte, gehackte Bitterschokolade (80%), Kakao und/oder gehackte Nüsse

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Alle Zutaten, bis auf die weiteren Zugaben, wie Früchte usw., zu einem (recht flüssigen, bei Einsatz von Whey. Bei dem Einsatz von Casein ggf. noch etwas (Mandel-)Milch hinzufügen) Teig verrühren.

Erst zum Schluss die weiteren Zutaten unterheben.

Den Teig in Muffinformen verteilen und im heißen Backofen ca. 25 min backen.

Auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Entweder kühl aufbewahren und innerhalb weniger Tage verzehren oder in Portionen einfrieren.

Hilfreiches

Nach Lust und Laune füge ich den Muffins auch schon mal ein paar Super-Food- Zutaten hinzu, wie zb. 1 Eßl. Kollagen (Kollagen-Hydrolysat); Kollagen-Hydrolysat besitzt im Gegensatz zu seinem Eiweiß-„Verwandten“ Gelatine keine Gelierfähigkeit. Wobei ich da weniger einen möglichen Gesundheitsfaktor im Auge habe, der eh fraglich ist, meiner Meinung nach, sondern eher eine Verbesserung von Konsistenz.

Für eine schlankere Variante kann der Frischkäse auch durch Quark (jeder Fettstufe) ersetzt werden. Dafür hat sich bei mir jedoch die Menge von 250 g als besser herausgestellt.

Dieses Rezept verlangt nach Protein. Und ich empfehle dafür Whey zu nutzen und eine Geschmacksrichtung nach Gusto auszuwählen; wobei Vanille oder Schoko immer eine gute Wahl sind, finde ich. Auch Flavour Drops und/oder neutral Protein machen sich sehr gut als „Würze“. Das Rezept funktioniert aber auch mit Mehrkomponenten oder Casein (dann ggf. etwas Milch oder Mandelmilch hinzugegeben).

Optional und ebenfalls nach Gusto können natürlich auch Früchte, Nüsse oder Schoko-Drops ausgewählt werden. Ich genieße diese Muffins am liebsten mit frischen Heidelbeeren aufgewertet.

Varianten

Rezept als Cranbeery Blondies (mit blanchierten Mandeln und getrockneten Früchten:

Mandel Frischkäse Muffins (mit Protein)

Rezept als Himbeere Brownie (mit Kakaofasern, Schoko Drops und frischen Himbeeren):

Mandel Frischkäse Muffins (mit Protein)
Back To Top