skip to Main Content

Brownies, mit Mandeln und Schokolade

Brownies, mit Mandeln und Schokolade

Das Spannende an Brownies ist, dass man sie aus den erstaunlichsten Zutaten backen (Rote Beete, Süßkartoffeln, Kidneybohnen usw.) und je nach Auswahl damit low carbe, high carbe oder vegane Köstlichkeiten herstellen kann, die jeden Schoko-holig in den Schokoladenhimmel heben können.

Für mich selber habe ich Brownies erst relativ spät in meiner low carb-Experimentierphase lieben gelernt. Vermutlich auch, weil es eine Zeit lang gebraucht hat bis ich mich durch eine Reihe an trial & errors arbeiten musste und endlich mein Rezept haben finden können.

Dieses Rezept nun, kommt für mich sehr nah an das dran, was ich als perfekte Brownies bezeichnen würde; vor allem, wenn man dem Gebäck etwas Ruhezeit gibt, um so richtig fudgy zu werden.

low carb, keto, glutenfrei

1 kleine Auflaufform

Zutaten

  • 100g Butter
  • 100g Schokolade
  • 4 Eier
  • 80 g Süße
  • 200 g gem. Mandeln
  • 3-4 Eßl. Milch
  • 3 Eßl. Kakao
  • Vanille, Salz,
  • 1 teel. Backpulver
  • optional: geh. Mandeln oder Kakaonibs

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Butter und die Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen.

In einer Schüssel 4 Eier aufschlagen, dann die Süße, gem. Mandeln, Flüssigkeit, Kakaopulver, Gewürze und Backpulver hinzugeben und zu einem Teig verrühren.

Die geschmolzene Butter-Schokladen-Mischung zum Teig geben und verrühren.

Zum Schluss noch die optionalen Zutaten, wie gehackte Mandeln oder Kakonibs, unter den Teig rühren.

Den Teig in eine flache, mit Backpapier ausgelegt oder gefettete Auflauf- oder Brownie-Form streichen.

Im vorgeheizten Backofen, bei 160 Grad, je nach Backofen und Backergebnis 20 – 25 min backen.

Den Brownie auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kühl lagern. Schmeckt am nächsten Tag noch besser.

Hilfreiches

Die Geduld den Brownie min. 12 Stunden im Kühlschrank Ruhen zu lassen macht sich bezahlt, finde ich. Derart durchgekühlt und gesetzt schmeckt noch besser.

Nach den von mir gewählten 20 min Backzeit, bekommt der Brownie eine fast noch cremig-„schlonzige“ Konsistenz in der Mitte; die sich später im Kühlschrank etwas „absetzt“ und fester wird. Wer seinen Schokoladenkuchen eher kompakter mag, dem empfehle ich, je nach Backofen, min. 25 min Backzeit.

Varianten

wegen der Kohlenhydrate, gerade eben noch low carb: Brownies (mit Rote Beete)

Brownies, mit Mandeln und Schokolade

eine Fitness-Variante, mit veganer Option: Brownies (mit Süßkartoffeln und Apfelmark)

Brownies, mit Süßkartoffel und Apfelmark
Back To Top