skip to Main Content

Chili con carne, low carb

Chili con carne, low carb

Ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie ein low carb Chili con Carne aussehen soll. Ich war von jeher bei Chili auf Kidneybohnen und Mais programmiert.

Dass „Chili con Carne“ eigentlich nur Chili „mit Fleisch“ (=con carne) bedeutet, war mir nicht bewusst. Und Kidneybohnen somit eigentlich obsolet oder bestenfalls optional sind.

Heute bin ich froh darüber über meinen Kidneybohnen-Tellerrand geblickt zu haben. Meine Chilis sind heute sehr viel bunter geworden; und manchmal sogar auch „sin carne“ (=ohne Fleisch).

low carb

zum Einfrieren geeignet

Chili con carne, low carb

Zutaten

  • 1 – 2 Eßl. Olivenöl
  • 1 Zwiebel, 1 Knoblauch
  • 450 g Hackfleisch
  • 4 Karotten
  • 1 – 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zucchini
  • optional 1 Chili
  • 4 – 5 Eßl. Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • Kreuzkümmel, Oregano, Pfeffer, Salz
  • nach Gusto 4 Eßl. Saure Sahne, für einen Tupfer auf jedem Teller

Zubereitung

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Darin geschnittene Zwiebel, gehackter Knoblauch und Hackfleisch krümelig anbraten.

Karotten schälen und würfeln und Stangensellerie in feine Scheiben schneiden und zum Hackfleisch geben.

Kurz mit anbraten, dann Tomatenmark unterrühren, alles mit der Dose Tomaten und der Gemüsebrühe ablöschen.

Nach Gusto würzen, mit Kreuzkümmel, Oregano, Pfeffer, Salz.

Kurz aufkochen und dann bei mittlerer Temperatur ca. 30 min köcheln lassen.

Danach die, in Würfel geschnittene, Zucchini und für die, die es schärfer mögen, die fein gehackte Chili hinzufügen und nochmals 30 min köcheln lassen.

Abschmecken und nach Gusto, mit 1 Eßl. Saure Sahne pro Teller, in der Mitte als Tupfen dekoriert, anrichten und servieren.

Dazu passt: mit Käse überbackenes LC-Brot oder selbstgemachte LC-Parmesan-Gouda-Chips.

Back To Top