skip to Main Content

fat bombs, mit Kokosöl und Butter

fat bombs, mit Kokosöl und Butter

Gut für die Figur ist es nicht unbedingt, aber ich bin im fat bomb-Fieber!

Und eines habe ich noch … ein fat bombs-Rezept, das seinen Weg in meine Rezepte-Sammlung gefunden hat; diesmal mit der Kombination einer aus Kokosöl, Butter und Mandelmus und Schokolade.

Davor sind übrigens so einige Versuche „unter den Tisch gefallen“, zb. die Sorten mit einer Kombination aus Frischkäse und Butter. Entweder habe ich noch nicht die perfekte Rezeptur gefunden oder diese Kombi ist einfach nichts für mich.

low carb, keto, glutenfrei

zum Einfrieren geeignet

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 100 g Kokosöl
  • 50 g Mandelmus
  • 50 g geh. Schokolade
  • 50 g Süße
  • Vanille, Zimt, Salz
  • (optional) 1 Eßl. Kakao
  • (optional) geh. Mandeln

Zubereitung

Alle Zutaten – bis auf den Kakao und die geh. Nüsse – in einem Topf, im Wasserbad schmelzen und verrühren.

Den Topf vom Herd und die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und unter rühren nun den Kakao unterrühren.

Anschließend die noch flüssige Creme in geeignete und mundgerechte (Silikon-) oder Pralinen-Formen geben.

Die optionalen Toppings, wie die gehackten Nüsse, entweder schon vorher auf die Formen verteilten oder zum Schluss auf die Creme in den Förmchen geben.

Abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank aushärten.

Im Kühlschrank aufbewahren oder als Portionen einfrieren.

Zubereitung im Thermomix

Alle Zutaten – bis auf den Kakao und die geh. Nüsse – in den Thermomix geben.

Zunächst für 4 min. / 50 Grad / Stufe 2 die Zutaten verrühren und schmelzen.

Nach dem Ende des Vorgangs, den Kakao unterrühren.

Dann mithilfe des Schmetterlings weitere 2 min. / (optional) 50 Grad / Stufe 4,5 mixen.

Die noch flüssige Creme in geeignete und mundgerechte (Silikon-) oder Pralinen-Formen geben.

Die optionalen Toppings, wie die gehackten Nüsse, entweder schon vorher auf die Formen verteilten oder zum Schluss auf die Creme in den Förmchen geben.

Abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank aushärten.

Im Kühlschrank aufbewahren oder als Portionen einfrieren.

Hilfreiches

Das Rezept für diese fat bombs, habe ich bei von „Cooking Keto with Kristie“. Für meine Variante habe ich jedoch die Menge des Nussmus erhöht und der Rezeptur von 80 %-Schokolade hinzugefügt, für eine, für mich angenehmere (weil nicht so feste) Konsistenz.

Back To Top