skip to Main Content
Menu

Haselnuss Schokolade Cookies

Auf der Suche nach neuen Ideen bin ich beim Stöbern in Kelly Brozynas „Paleo für Schokoladen-Fans“ auf diese Schoko-Cookies gestoßen. Wie ich es in der Regel mit Rezeptvorschlägen mache, habe ich auch dieses Rezept an meine Bedürfnisse angepasst und in diesem Fall in eine low carb-Version umgewandelt.  Aber, da es einer Meinung nach eh obligatorisch ist, dass man/frau ein Exemplar von „Paleo für Schokoladen-Fans“ im Haus hat, ist eine Paleo-konforme Version nachzubacken, eh kein Thema.

low carb, glutenfrei, paleo optional
ca. 20 - 24 Kekse
Lieblingsrezept

Zutaten

  • 3 Tassen gem. Haselnüsse (250 g)
  • 20 g Kakaofasern
  • 1/4 Tasse geschrotete Chia
  • 1/2 Tasse Süße (zb. Sukrin Gold)
  • 1 teel. Natron
  • 1/2 teel. Xanthan
  • 1/4 teel Salz
  • Vanille
  • 3 Eßl. Apfelmark
  • 80 g geschmolzene Bitterschokolade (min. 80 %)
  • ggf. 2-3 Eßl Mandelmilch

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Schokolade in einem Wasserbad sanft schmelzen und ggf. etwas abkühlen lassen.

Alle trockenen Zutaten in eine Knetschüssel abwiegen. Dann die „feuchten“ Zutaten, geschmolzene Schokolade und das Apfelmark, hinzufügen und zu einem Teig verkneten.

Mit den Händen, einem Löffel oder Eis-Portionierer den Teig zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten und in Form drücken.

Die Cookies im heißen Backofen ca. 12-15 min backen. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Entweder kühl aufbewahren und innerhalb weniger Tage verzehren oder in Portionen einfrieren (Anmerkung: habe ich jedoch noch nicht ausprobiert, die Cookies waren immer schnell gefuttert).

Hilfreiches

Das Originalrezept empfiehlt geschrotete Chia. Die hatte ich jedoch nicht vorrätig. Nur noch ein Rest ganze Chia habe ich gefunden und deswegen kurzerhand mit geschrotete Leinsamen aufgefüllt; was übrigens hervorragend funktioniert hat.

Werbung

Ich habe das Kochbuch einige Zeit nicht genutzt, aktuell für mich jedoch wieder und neu-entdeckt. „Neu“ weil ich das köstliche, in diesem Beitrag erläuterte Sckoko-Haselnuss-Keks-Rezept, doch tatsächlich bisher „übersehen“ hatte.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Back To Top