skip to Main Content

Rührkuchen „Stracciatella“

Rührkuchen "Stracciatella"

Ich mag derartige Rührkuchen. Sie sind blitzschnell zubereitet, sehr variabel, was die Zugaben betrifft, zb. Heidelbeeren statt Schokolade, und immer lecker.

Das Grundrezept für diesen Rührkuchen habe ich auf den Seiten der „Soulfood LowCarberia“ gefunden und für mich entsprechend modifiziert.

low carb
zum Einfrieren geeignet
1 kleine Kastenform

Zutaten

  • 5 Eier (oder 3 Eier + 120 g Eiklar)
  • 50 g Butter, weich
  • 150 g Frischkäse
  • 200 g gemahlene Mandeln (oder 150 g gem. Mandeln und 50 g Mandelmehl)
  • 100 g Erythritol + Stevia
  • 1 teel. Backpulver
  • 1/2 teel. Xanthan oder 1 teel. Guarkernmehl (optional)
  • Salz, Vanille
  • 50 g Schokosdrops oder gehackte min. 80 % Schokolade

Zubereitung

Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Eier, und ggf. Eiklar, schaumig schlagen, bis das Eigelb hell geworden ist und die Menge sich etwa verdoppelt hat (den Thermomix/Schmetterling lasse ich 4 min/Stufe 4,5 laufen).

Alle anderen Zutaten, bis auf die Schokodrops, hinzugeben und die Masse zu einem glatten Teig verrühren (Thermomix 30 sek./Stufe 4).

Erst zum Schluss die Schokolade unter den Teig heben.

Alles in eine vorbereitete Backform geben und ca. 40 min bei 160 Grad backen.

Auf einem Gitter etwas auskühlen lassen und aus der Form lösen. Bevor man den Kuchen anschneidet, sollte er komplett auskühlen sein.

Back To Top