skip to Main Content

Tassenkuchen, mit Nussmus

Tassenkuchen, mit Nussmus

Die Mirkowelle ist nicht unbedingt meine bevorzugte Zubereitungsart. Und ich nutze sie recht selten. Doch manchmal ist sie aber einfach praktisch.

Sicher, so einen Tassenkuchen kann man auch im Backofen backen, aber wenn’s dann doch mal schnell gehen soll, dann bemühe ich sie nach wie vor, meine Mikrowelle.

Und sie leistet für dieses Tassenkuchen-Rezept wirklich gut Arbeit. Einfach zubereitet und schnell „gebacken“. Innerhalb vom Minuten köstlich auf dem Kaffeetisch.

low carb, keto, glutenfrei

1 Tassen Kuchen

Zutaten

  • 1 Ei (L)
  • 1 Eßl. Süße, zb. Surkin Gold
  • 3 Eßl. Nussmus
  • 1/4 teel. Backpulver
  •  (optional) 1/4 teel. Xanthan
  • Vanille, Salz
  • (optional) geh. Nüsse
  • (optional) geh. Schokolade

Zubereitung

Die Zubereitung für alle Tassenkuchen folgt stets demselben Prinzip.

Das Ei und die Süße mit einer Gabel in einer kleinen Mikrowellengeeigneten Schüssel oder Tasse aufschlagen.

Das Nussmus, Backpulver und Gewürze zugeben und zu einem geschmeidigen Teig rühren.

Zum Schluss (optional) ein paar gehackte Nüsse und etwas gehackte Schokolade unter den Teig heben.

Backdauer: Hier muss man etwas experimentieren, denn die Devise heißt: je nach Mikrowelle und Wattzahl. Bei mir sind das für dieses Rezept: 750 Watt, für 1:30 Minuten.

Grundsätzlich gilt, je feuchter die Zutaten, zb. bei einem Mandeln- und Frischkäse-Rezept, je länger die Backdauer in der Mikrowelle.

Hilfreiches

Ich nutzte für meine Tassenkuchen eine „Mikrowellen-Suppen-Tasse“, mit Deckel und Abdampf-Öffnung.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Tassenkuchen ohne einen solchen Deckel dazu tendieren, oberflächlich zu trocken zu werden. Aber natürlich funktioniert das ganz auch in einer herkömmlichen Mikrowellengeeigneten Kaffeetasse.

Mug Cakes / Tassenkuchen
Mug Cakes / Tassenkuchen
Back To Top