Überspringen zu Hauptinhalt
[Status quo] März 2022, 4 Monate nach SASI-Umbau

[Status quo] März 2022, 4 Monate nach SASI-Umbau

Ich hatte bereits im Februar einen Text zu meinem 3 Monats-Update nach SASI-Umbau fertig - der recht ereignislos schien, da ich endlich das Gefühl hatte alles laufe wieder stabiler. Doch dann wurde es übel. So übel, dass mein Mann eines Morgens meinte, ich glaube, das war keine so gute Idee mit dem Umbau. Und tatsächlich mag es für Außenstehende auch so erscheinen, doch ich behaupte, dass das hier heute die Folgen der Probleme sind, die vor lange Zeit ihren Ursprung haben.
weiterlesen
[Status quo] Januar 2022, 8 Wochen nach SASI-Umbau

[Status quo] Januar 2022, 8 Wochen nach SASI-Umbau

Es waren holprige Wochen, teils selber verschuldet, teils der ungewohnten und noch immer fremden Reaktionen meines Körpers auf den Umbau geschuldet. Mittlerweile fühlt es sich für mich jedoch an, als befände ich mich wieder in sicheren Gewässern. Ich kann mich und die Situation immer besser einschätzen und fühle mich wieder entspannter und wieder mehr wie ich selbst. Der körperliche Stress der OP scheint nun Vergangenheit, ebenso wie eigene, viel zu hochgesetzte Erwartungen an mich selber.
weiterlesen
Nachteile einer Adipositas-OP

Nachteile einer Adipositas-OP

„Ihr habt mir heute gute Gründe dafür genannt, warum ich denke, dass ein OP nichts für mich ist.“ Diese Aussage stand am Ende unserer letzten Online-Selbsthilfegruppe im Raum und hat mich einigermaßen verblüfft zurückgelassen. Sicherlich, wir haben an diesem Abend das Thema Nachteile einer OP recht ausführlich thematisiert - und dem unsere positiven Eindrücke nicht gegenübergestellt.
weiterlesen
[Teil 1] SASI – die Vorgeschichte

[Teil 1] SASI – die Vorgeschichte

Wie ich einst die Adipositas-OP an sich, als den leichten Weg nehmen bezeichnet habe, so habe ich auch den Wunsch nach einem Revisionseingriff abgetan. Immerzu auf ästhetische Beweggründe und die Zahl auf der Waage fixiert, habe ich dabei vollkommen übersehen, dass es gute, manchmal sogar drängende Gründe für einen Revisionseingriff geben kann. Hinzukommt, dass sich Techniken weiterentwickeln und jedes Jahr neue Studienergebnisse hinzukommen, die eine Neuorientierung notwendig machen können.
weiterlesen
Der einfache Weg

Der einfache Weg

Vor meiner Adipositas-OP, war ich der Meinung, dass mit einer Adipositas-OP der einfache Weg gewählt wird. Ich war überzeugt davon, dass Abnehmen weh tun muss – Entbehrung, Entsagung und Hunger waren meine Buße für zu viel Essen. Ich weiß nicht genau, wann sich das für mich geändert hat; auf jeden Fall hat es noch einige Jahre nach OP gebraucht, bis ich endlich über so viel martialischen Unfug nur noch den Kopf schütteln kann.
weiterlesen
[Status quo] Januar 2021, 6 ½ Jahre nach OP

[Status quo] Januar 2021, 6 ½ Jahre nach OP

Dieser Beitrag ist eine Fortführung von „depending on another is a sign of strength“, in dem ich beschlossen hatte, dass es an der Zeit ist, mir Hilfe zu holen. Und schließt damit an meine „Steak(Sep)tember“-Serie an, meinem Bestreben mich auf eine „meat-based“-Ernährung zu konzentrieren. Somit ist dies irgendwie ein Ernährungs-, aber auch ein Status quo-Update. Und da letzteres schon ein wenig her ist (aus dem Juni 2020) erscheint mir das Format für meine weitere Dokumentation sinnvoll.
weiterlesen
Neue Gedankengänge zur Adipositas-OP

Neue Gedankengänge zur Adipositas-OP

Heute werde ich immer ein bisschen ärgerlich, wenn mir Mythen über Adipositas-OPs begegnen. Vielleicht, weil ich selber lange genug an diesen Aussagen festgehalten habe? Doch wie soll man die Erfahrungen und das gesammelte Wissen, aus 6 Jahren nach OP, an andere vermitteln? Das ist fast nicht möglich, ohne dabei nicht die ein oder andere Sache zu verklären. Vor allem, weil wir alle allzu bereit sind an Wunder zu glauben.
weiterlesen
An den Anfang scrollen